Externe Qualitätssicherung in Krankenhäusern: IQTIG veröffentlicht Qualitätsreport 2017

21.09.2018

In dem sektorenübergreifenden QS-Verfahren Perkutane Koronar­intervention (PCI) und Koronarangiographie haben 273 Praxen und Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 1.063 Krankenhausstandorte Qualitätsergebnisse geliefert. Insgesamt wurden für den Qualitätsreport 2017 rund 3,3 Millionen Datensätze zur Versorgungsqualität ausgewertet.

Der aktuelle Qualitätsreport beschreibt 26 QS-Verfahren in acht Versorgungsbereichen. 24 Verfahren werden nach der Richtlinie über Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern (QSKH-RL) durchgeführt. Zwei Verfahren richten sich nach der Richtlinie zur einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung (Qesü-RL). Die zur Teilnahme an der externen Qualitätssicherung gesetzlich verpflichteten 1.516 Krankenhäuser erbringen ihre medizinischen Leistungen an 1.834 Standorten bundesweit.

Am 24. und 25. September 2018 veranstaltet der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) seine 10. Qualitätssicherungskonferenz. Der zweite Konferenztag wird thematisch vom IQTIG gestaltet und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Nutzen und Konsequenzen der externen Qualitätssicherung“.

Anlässlich der Konferenz stellt das IQTIG den Qualitätsreport 2017 vor und zur Verfügung.

Gedruckte Exemplare des Reports können unter qualitaetsreport(at)iqtig.org kostenlos bestellt werden.