PlanQI: IQTIG gibt fristgerecht Konzept zur Neu- und Weiterentwicklung für die Krankenhausplanung beim G-BA ab

21.12.2018

Das IQTIG hat dem Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) am 21. Dezember 2018 fristgerecht seinen Abschlussbericht zur Erstellung eines Konzepts zur Neu- und Weiterentwicklung planungsrelevanter Qualitätsindikatoren (PlanQI) übergeben. 

Inhalte des Konzepts sind Kriterien für die Auswahl von geeigneten Versorgungsbereichen sowie die methodischen Grundlagen von Neu- bzw. Weiterentwicklungen von planungsrelevanten Qualitätsindikatoren. Dabei differenziert das IQTIG gemäß den möglichen krankenhausplanerischen Entscheidungen der Landesbehörden zwischen den Planungszwecken "Zulassung" und "Auswahl" von Krankenhäusern und "Intervention".

Das Konzept zeigt eine Differenzierung der Qualitätsbewertung auf, sodass neben „in erheblichem Maß unzureichende“ nun auch „gute“ Qualität festgestellt werden kann. Es wird dargestellt, welche Möglichkeiten es zur Abbildung der Qualität einer gesamten Fachabteilung gibt. Eine der in diesem Zusammenhang dargestellten Möglichkeiten, die Bildung von Grundleistungsbereichen, also typischen Leistungen eines Fachgebiets bzw. Teilgebiets, wird für die Bereiche Unfall- und Viszeralchirurgie exemplarisch ausgeführt.

Außerdem enthält der Abschlussbericht ein Konzept zur Evaluation von Veränderungen der Versorgungsqualität durch die Einführung planungsrelevanter Qualitätsindikatoren. Abgerundet wird das Konzept mit einer Darstellung von möglichen Schritten zur Neu- und Weiterentwicklung der planungsrelevanten Qualitätsindikatoren, um das vom Gesetzgeber im Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) gesteckten Ziel einer qualitätsorientierten Versorgungsplanung zu erreichen.

Am 18. Mai 2017 hatte das IQTIG vom G-BA den Auftrag erhalten, ein Konzept zur „Neu- und Weiterentwicklung von Indikatoren zur Vorbereitung weiterer Beschlüsse des G-BA gemäß § 136c Abs. 1 SGB V als Grundlage für qualitätsorientierte Entscheidungen der Krankenhausplanung“ zu erstellen. Dazu hat das IQTIG am 28. September 2018 einen Vorbericht vorgelegt, zu dem 18 Stellungnahmen von nach § 137a Abs. 7 zu beteiligenden Organisationen eingegangen sind. Der jetzt eingereichte Abschlussbericht, die eingegangenen Stellungnahmen und deren Würdigung können vom IQTIG erst nach Abschluss der Beratungen in den Gremien des G-BA veröffentlicht werden.

Der G-BA hat am 31. Oktober 2018 erstmals die planungsrelevanten Qualitätsergebnisse des Erfassungsjahrs 2017 veröffentlicht. Aus diesem Bericht geht hervor, an welchen Krankenhausstandorten nach sorgfältiger Prüfung unzureichende Versorgungsqualität festgestellt wurde. Die auf Landesebene für die Krankenhausplanung zuständigen Behörden können nun die aktuellen Ergebnisse dazu nutzen, um Qualitätsprobleme zu adressieren und bei der Krankenhausplanung zu berücksichtigen.