PlanQI: Konzept zur Weiterentwicklung für die Krankenhausplanung fristgerecht beim G-BA abgegeben

01.10.2019

Der Bericht beinhaltet die Eignungsprüfung weiterer Indikatoren der Qualitätssicherungsverfahren  Gynäkologische Operationen, Geburtshilfe und Mammachirurgie, die Darstellung des Fachabteilungsbezugs der bestehenden und neu vorgeschlagenen Qualitätsindikatoren sowie die Entwicklung von Maßstäben und Kriterien zur Bewertung der Indikatorensets. Ziel der Beauftragung war, den für die Krankenhausplanung zuständigen Behörden die Feststellung von "in erheblichem Maß unzureichender Qualität" bezogen auf eine Planungseinheit zu ermöglichen.

Der G-BA hatte das IQTIG am 18. April 2019 beauftragt, ein Konzept zur Weiterentwicklung der planungsrelevanten Qualitätsindikatoren zu erstellen. Damit soll gleichzeitig eine Auflage des Bundesgesundheitsministeriums im Zusammenhang mit der Erstfassung der "Richtlinie zu den planungsrelevanten Qualitätsindikatoren" (plan. QI-RL) erfüllt werden.

Das Verfahren Planungsrelevante Qualitätsindikatoren (PlanQI) basiert auf § 136c Abs. 1 SGB V und soll den Planungsbehörden der Bundesländer ermöglichen, bei der Krankenhausplanung die Qualität der medizinischen Versorgung einer Klinik zu berücksichtigen. Die plan. QI-RL einschließlich der Rechenregeln findet sich auf den Internetseiten des G-BA.

Am 31. Oktober 2018 hatte der G-BA erstmals die planungsrelevanten Qualitätsergebnisse des Erfassungsjahrs 2017 veröffentlicht. Die auf Landesebene für die Krankenhausplanung zuständigen Behörden können die veröffentlichten Ergebnisse dazu nutzen, um Qualitätsprobleme zu adressieren und bei der Krankenhausplanung zu berücksichtigen. Ende Oktober 2019 sollen die Ergebnisse des zweiten Verfahrensjahres 2018 durch den G-BA veröffentlicht werden.