Publikation zu Follow-up

24.07.2019

In der Publikation wird die biometrische Auswertungsmethodik für Follow-up-Indikatoren dargestellt und mit existierenden Auswertungsverfahren per Simulationsstudie verglichen. Die Anwendung der Methodik wird mittels der Ergebnisse der Bundesauswertung des Erfassungsjahres 2016 in den Qualitätssicherungsverfahren Herzschrittmacherversorgung, Hüftendoprothesenversorgung und Knieendoprothesenversorgung illustriert:

  • Hengelbrock, J. und Höhle, M. Evaluating quality of hospital care using time-to-event endpoints based on patient follow-up data, Health Services and Outcomes Research Methodology (2019). https://doi.org/10.1007/s10742-019-00202-7

Als Teil der wissenschaftlichen Arbeit am IQTIG berichten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über ihre Arbeitsergebnisse in Form von Vorträgen auf Fachtagungen sowie Publikationen in anerkannten Fachzeitschriften. Die Publikation ist als Open-Access unter einer Creative-Commons-Lizenz einsehbar.

Die methodischen Weiterentwicklungen der Auswertungsmethodik des IQTIG sind auf der Website unter https://iqtig.org/das-iqtig/grundlagen/biometrische-methoden/ veröffentlicht.