QS-Verfahren Entlassmanagement: Standard-Pretest der Patientenbefragung gestartet

15.11.2021

In dem Standard-Pretest werden die zwei für das Verfahren entwickelten Fragebögen für erwachsene Patientinnen und Patienten und für Eltern/Sorgeberechtigte von Kindern, die nach einem Krankenhausaufenthalt entlassen wurden, erprobt. Die Ergebnisse der Studie werden zur Verbesserung der Fragebögen herangezogen.

Patientinnen und Patienten bzw. Eltern/Sorgeberechtigte von Kindern werden in den teilnehmenden Krankenhäusern vom dortigen Personal angesprochen und erhalten im Anschluss an ihre Entlassung einen Fragenbogen nach Hause geschickt.

Bei der Durchführung wird das IQTIG von der INFO GmbH unterstützt, welche die Logistik und Organisation übernimmt.

Die rechtliche Grundlage des Entlassmanagements ist für gesetzlich versicherte Patientinnen und Patienten im Rahmenvertrag Entlassmanagement nach § 39 Abs. 1a SGB V geregelt. Das IQTIG wurde am 20. September 2018 vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) damit beauftragt, ein QS-Verfahren zum Thema Entlassmanagement zu entwickeln. Hierbei sollen neben Qualitätsindikatoren auf Basis von Sozialdaten bei den gesetzlichen Krankenkassen und der Dokumentation durch die Leistungserbringer auch Qualitätsindikatoren auf Basis einer Patientenbefragung entwickelt werden. Die Qualität des Entlassmanagements soll also auch aus der Sicht von Patientinnen und Patienten abgebildet werden, insbesondere solchen mit einem vordringlichen Bedarf für ein Entlassmanagement.

Weitere Informationen zum Standard-Pretest erhalten Sie hier.

Diese Seite wurde gedruckt auf iqtig.org (Copyright IQTIG 2021). Besuchen Sie uns auf https://iqtig.org. Wir freuen uns!