Verfahrensgebiet Viszeralchirurgie: Neues QS-Verfahren Cholezystektomie startet am 1. Januar 2019 in den Regelbetrieb

07.12.2018

DeQS steht für „Richtlinie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung“. Sie ersetzt ab 1. Januar 2019 die "Richtlinie zur einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung" (Qesü-RL).

Mit der DeQS-RL wird die Weiterentwicklung der datengestützten Qualitätssicherung fortgeführt. Gemäß Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) vom 21. Juli 2016 (Eckpunktebeschluss) sollen zur Umsetzung und Weiterentwicklung der datengestützten Qualitätssicherung einheitliche Rahmenbedingungen geschaffen werden.

Neben dem QS-Verfahren  Cholezystektomie fallen auch die QS-Verfahren Vermeidung nosokomialer Infektionen - postoperative Wundinfektionen (QS WI) und Perkutane Koronarintervention (PCI) und Koronarangiographie (QS PCI) unter die neue DeQS-RL.