Bundesauswertung

Die Bundesauswertung enthält die Ergebnisse der externen Qualitätssicherungsverfahren, für die die Krankenhäuser nach § 136b SGB V Pflichtdaten liefern. Das IQTIG kommentiert die übermittelten Daten nicht. Dies geschieht erst im Herbst mit der Veröffentlichung des jährlichen IQTIG-Qualitätsreports.

Lassen die Ergebnisse eines einzelnen Krankenhauses Defizite in der Versorgung vermuten, wird dies im direkten Kontakt durch die Partner auf Landesebene oder direkt durch das IQTIG mit der betreffenden Einrichtung geklärt. Dieses Verfahren heißt „Strukturierter Dialog“ und klärt mit medizinischer Expertise, wo tatsächlich Probleme vorliegen, die zu verbessern sind, und wo die Qualitätsziele erreicht wurden.