Berichte

Das IQTIG entwickelt Konzepte und Instrumente zur externen Qualitätssicherung und beteiligt sich an der Umsetzung der Verfahren. Die Ergebnisse unserer Arbeit veröffentlichen wir regelmäßig und kontinuierlich auf der Website des Instituts.

Zu den zentralen Publikationen gehört unter anderem die Bundesauswertung und der Qualitätsreport. Der Qualitätsreport erscheint jedes Jahr im Herbst und liefert detaillierte Informationen zu bestimmten medizinischen Versorgungsbereichen in Krankenhäusern.

Bundesauswertung

Die Bundesauswertung fasst die Ergebnisse der gesetzlichen Qualitätssicherung im Krankenhaus zusammen. Sie wird einmal im Jahr nach Abstimmung mit dem Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) veröffentlicht.

weiterlesen

Qualitätsreport

Jedes Jahr im Herbst veröffentlicht das IQTIG im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) seinen Qualitätsreport. Der Qualitätsreport liefert detaillierte Informationen zu bestimmten medizinischen Versorgungsbereichen in Krankenhäusern wie zum Beispiel Gefäßchirurgie, Kardiologie, Gynäkologie oder Transplantationen. Darüber hinaus vergleicht der Qualitätsreport die aktuellen Ergebnisse der externen Qualitätssicherung mit denen des Vorjahres. Der Qualitätsreport 2015 war der erste unter der Regie des IQTIG.

Mit dem Erfassungsjahr 2016 ändert sich der Qualitätsreport grundlegend. Seine Betrachtungen beziehen sich dann erstmals auch auf sektorenübergreifende Qualitätssicherungsverfahren, statt sich, wie bisher, rein auf den stationären Bereich zu beschränken. Im Qualitätsreport 2016 werden sich also auch Ergebnisse der beiden sektorenübergreifenden Verfahren zu Eingriffen an den Herzkranzgefäßen und zum Thema Wundinfektion wiederfinden.

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse des Strukturierten Dialogs sowie der Datenvalidierung runden den Qualitätsreport ab.

weiterlesen

Datenvalidierung

Das Verfahren zur Validierung der für die externe Qualitätssicherung erhobenen Daten ist seit langem ein Kernelement der externen Qualitätssicherung. Die Datenvalidierung geht der Frage nach: Sind die von den Krankenhäuser und übermittelten Daten alle vollständig, vollzählig, korrekt und plausibel? Hierzu beschließt der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) jährlich Auffälligkeitskriterien, die – ähnlich wie Qualitätsindikatoren – die Qualität der Datendokumentation in Krankenhäusern bewerten. Zusätzlich erfolgt jährlich in drei ausgewählten Qualitätssicherungsverfahren per Stichprobe ein Abgleich der für die externe Qualitätssicherung dokumentierten Daten mit der Dokumentation in der Patientenakte. Das IQTIG erstellt jedes Jahr im 2. Quartal einen Bericht zur Datenvalidierung und übergibt ihn dem G-BA zur Kenntnisnahme.

weiterlesen

Strukturierter Dialog

Der Strukturierte Dialog ist ebenso wie die Datenvalidierung ein lange bestehendes Kernelement der externen Qualitätssicherung. Die Krankenhäuser übermitteln Daten, mit denen sie ihre Leistungen dokumentieren. Werden Defizite in der Versorgung vermutet, wird dies im direkten Kontakt mit den betroffenen Einrichtungen thematisiert – im Strukturierten Dialog. Dies geschieht entweder durch die Partner der externen Qualitätssicherung auf Landesebene (indirekte Verfahren) oder direkt durch das IQTIG (direkte Verfahren).

Auf diese Weise soll mit medizinischer Expertise geklärt werden, wo tatsächlich Probleme in der Behandlung vorliegen, aber auch wo die Qualitätsziele erreicht wurden. Das gemeinsame Ziel: die Qualitätsverbesserung in den einzelnen Einrichtungen soll gefördert werden.

Die Durchführung des Strukturierten Dialogs erfolgt immer in dem Jahr, das auf das Erfassungsjahr folgt. Daher bezieht sich der Bericht zum Strukturierten Dialog 2017 auf das Erfassungsjahr 2016.

weiterlesen

Strukturierter Qualitätsbericht

Die Krankenhäuser erstellen gem. § 136 b SGB V jedes Jahr strukturierte Qualitätsberichte, in denen der Stand der Qualitätssicherung dargestellt wird. Eine Grundlage der Berichte sind jeweils die Daten, die für die externe stationäre Qualitätssicherung erhoben werden. Die Anfang 2018 erscheinenden Berichte basieren also auf den Daten aus dem Erfassungsjahr 2016.

Im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) wurden alle Qualitätsindikatoren auf ihre Eignung zur Veröffentlichung hin überprüft. Der Eignung wurde eine statistische Prüfung zugrunde gelegt. Zusätzlich bewerteten Experten der Fachgruppen auf Bundesebene und der Landesgeschäftsstellen für Qualitätssicherung die Indikatoren.

weiterlesen

Sonderauswertungen

In unregelmäßigen Abständen und zu unterschiedlichen Themen veröffentlicht das IQTIG Sonderauswertungen. Diese Auswertungen werden im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) erstellt und nach einem entsprechenden Beschluss des G-BA auf der Website des Institutes veröffentlicht.

weiterlesen

Evaluationsberichte

Eine weitere Aufgabe des IQTIG ist die wissenschaftliche Evaluation neu entwickelter Maßnahmen zur Verbesserung der Versorgungsqualität. Diese Evaluierungsaufträge werden vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) erteilt. Nach einem entsprechenden Beschluss des G-BA werden die Evaluationsberichte auf der Website des Institutes veröffentlicht.

weiterlesen

Archiv