Qualitätsverträge - Erweiterung Evaluationskonzept

enthalten in: Durchführung der Untersuchung zur Entwicklung der Versorgungsqualität gemäß §136b Absatz 8 SGB V

Auftragsdetails

Auftragsname
Qualitätsverträge - Erweiterung Evaluationskonzept
Auftragsdatum
21.07.2022
Abgabefrist
21.07.2023
Status
beauftragt
Beauftragung
Erweiterung des Evaluationskonzepts zur Untersuchung der Entwicklung der Versorgungsqualität gemäß § 136b Abs. 8 SGB V
Beteiligungsverfahren
ja

Auftragsinhalt

a) Das Institut nach § 137a SGB V hat das Zwischenergebnis der Beauftragung gemäß Ziffer I. (Erweiterung des Evaluationskonzepts) in Form einer umfassenden Präsentation spätestens acht Monate nach Beschlussfassung über weitere Leistungen oder Leistungsbereiche gemäß § 136b Absatz 1 Satz 1 Nr. 4 i. V. m. § 110a Absatz 2 Satz 1 SGB V vorzustellen.

b) Das Institut nach § 137a SGB V hat einen Vorbericht über die Erweiterung des Evaluationskonzepts spätestens neun Monate nach Beschlussfassung über weitere Leistungen oder Leistungsbereiche gemäß § 136b Absatz 1 Satz 1 Nr. 4 i. V. m. § 110a Absatz 2 Satz 1 SGB V vorzulegen. In Absprache mit dem IQTIG ist ein Beteiligungsverfahren nach § 137a Abs. 7 SGB V in Form eines schriftlichen Stellungnahmeverfahrens mit einer Frist von vier Wochen vorzusehen.

c) Das Institut nach § 137a SGB V hat das Ergebnis der Beauftragung in Form eines Abschlussberichts zwölf Monate nach Beschlussfassung über weitere Leistungen oder Leistungsbereiche gemäß § 136b Absatz 1 Satz 1 Nr. 4 i. V. m. § 110a Absatz 2 Satz 1 SGB V vorzulegen.

d) Das Institut nach § 137a SGB V hat die fachlichen und technischen Spezifikationen zur Umsetzung der Untersuchung zur Entwicklung der Versorgungsqualität spätestens 15 Monate nach Beschlussfassung über weitere Leistungen oder Leistungsbereiche gemäß § 136b Absatz 1 Satz 1 Nr. 4 i. V. m. § 110a Absatz 2 Satz 1 SGB V vorzulegen.

Diese Seite wurde gedruckt auf iqtig.org (Copyright IQTIG 2022). Besuchen Sie uns auf https://iqtig.org. Wir freuen uns!