Entwicklung einer Patientenbefragung für das Verfahren QS Entlassmanagement

Am 20. September 2018 hat der Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) das IQTIG mit der Entwicklung eines sektorenübergreifenden, datengestützten Qualitätssicherungsverfahrens zum Entlassmanagement beauftragt. Im Rahmen dieser Beauftragung soll u.a. eine Patientenbefragung, als integraler Bestandteil des Qualitätssicherungsverfahren, entwickelt werden. In die Entwicklung der Befragung soll externes Expertenwissen einbezogen werden. Für diesen Zweck wird ein Expertenworkshop am 1. und 2. Oktober 2020 in Berlin am IQTIG stattfinden.

Für ein entsprechendes Gremium können sich bewerben:

  • Fachärztinnen oder -ärzte,die derzeit in nach § 108 SGB V zugelassenen Krankenhäusern im Rahmen der Stationsarbeit tätig sind und Erfahrung in der Entlassung von Patientinnen und Patienten haben
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialdienstes, Case Management bzw. Entlassmanagements und Pflegefachkräfte
  • Wissenschaftliche Fachexpertinnen / wissenschaftliche Fachexperten mit Expertise in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung zum Thema Entlassmanagement und/ oder mit Patientenbefragungen,
  • Patientinnen und Patienten, die einen thematischen Bezug durch umfangreiche Erfahrungen mit der Entlassung aus der  teil- bzw. vollstationären Behandlung haben
  • Pflegende Angehörige, Eltern, gesetzliche Vertreterinnen und Vertreter von erwachsenen und / oder minderjährigen Patientinnen und Patienten, die aus einer  teil- bzw. vollstationären Behandlung in die ambulante Weiterversorgung entlassen wurden.  

Zusätzliche Informationen zur Bewerbung für das oben genannte Expertengremium finden Sie weiter unten im Downloadbereich.

Bitte reichen Sie Ihre vollständigen Unterlagen bis zum 22. März 2020 ein.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen unter 030 / 58 58 26 548 sowie per Mail unter experten-patientenbefragung(at)iqtig.org gerne zur Verfügung.