Partner im Gesundheitswesen

Wichtige Partner des IQTIG in der externen Qualitätssicherung sind die verschiedenen Einrichtungen der Bundesländer. Dies sind vor allem die Landesgeschäftsstellen Qualitätssicherung (LQS) – zuständig für die Umsetzung der „Richtlinie über Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern“ (QSKH-RL) im stationären Bereich.
Für die sektorenübergreifende Qualitätssicherung – also ambulant und stationär – fällt diese Aufgabe in den Bereich der Landesarbeitsgemeinschaften (LAG).

Mit Aufnahme der sektorenübergreifenden Qualitätssicherung sind darüber hinaus noch weitere Landesstellen relevant geworden: Die Landeskrankenhausgesellschaften (LKG), die Kassenärztlichen Vereinigungen (KV), die Kassenzahnärztlichen Vereinigungen (KZV) und die Landesverbände der Krankenkassen und die Ersatzkassen. Die KV/KZV und die LKG/LQS nehmen die erhobenen Daten der Leistungserbringer ihres Bundeslandes entgegen und leiten sie an das IQTIG zur Auswertung weiter. Aufgabe der Datenannahmestellen ist es, QS-Daten von Leistungserbringern – also Krankenhäusern und Arztpraxen – aufzunehmen, zu verarbeiten und an das IQTIG weiterzuleiten.

Softwareanbieter unterstützen das IQTIG bei der Umsetzung seiner Aufgaben im Bereich der externen Qualitätssicherung. Sie nutzen insbesondere die vom IQTIG erstellten, technischen Spezifikationen