Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote

Arzt, Abteilung Verfahrensmanagement

Zur Unterstützung unseres multiprofessionellen Teams suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt einen Arzt (m/w) für die Abteilung Verfahrensmanagement.

Die Abteilung „Verfahrensmanagement“ ist für die Durchführung und Weiterentwicklung der im Regelbetrieb durchgeführten sektorenspezifischen und sektorenübergreifenden Qualitätssicherungsverfahren nach § 136 SGB V auf wissenschaftlicher Grundlage zuständig. Sie ist darüber hinaus beteiligt an Neuentwicklungen sowie Weiterentwicklungen einzelner Verfahrensbestandteile in enger Abstimmung mit dem Gemeinsamen Bundesausschuss.

Ihre Aufgaben:

  • Eigenverantwortliche ärztliche Betreuung von Qualitätssicherungsverfahren mit Schwerpunkt Innere Medizin, Kardiologie, Infektiologie
  • Schwerpunkt liegt auf Qualitätssicherungsverfahren der sektorenübergreifenden Qualitätssicherung. Prüfung und Anpassung der Qualitätsmodelle, der betrachteten Qualitätsaspekte sowie der Qualitätsindikatoren hinsichtlich des Stands der medizinischen Wissenschaft
  • Maßgebliche Beteiligung an den Beratungen im IQTIG sowie im Gemeinsamen Bundesausschuss (Präsentation von Ergebnissen und Mitwirkung an der Ausgestaltung der Richtliniengrundlage)
  • Überführung neuentwickelter Qualitätssicherungsverfahren in den Regelbetrieb:

    • Ärztliche Begleitung von nachgelagerten Entwicklungs- und Anpassungsprojekten
    • Neuentwicklung von Qualitätsindikatoren im Regelbetrieb
    • Beteiligung an Machbarkeitsprüfungen für neue Qualitätssicherungsverfahren

  • Moderation und Betreuung (Vor-/Nachbereitung) von Expertengremien
  • Erstellung von Zwischen- und Abschlussberichten im Rahmen der Weiterentwicklungsprojekte und von wissenschaftlichen Stellungnahmen und Publikationen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Medizinstudium, Approbation als Ärztin/Arzt
  • Mehrjährige klinische Erfahrung, vorzugsweise abgeschlossene Facharztweiterbildung
  • Zusatzbezeichnung „Ärztliches Qualitätsmanagement“ ist von Vorteil
  • Sicherer Umgang mit den Prinzipien der evidenzbasierten Medizin
  • Analytisches Denkvermögen und fundiertes Fachwissen
  • Kreative Herangehensweise an komplexe Probleme
  • Erfahrungen im Qualitätsmanagement, im Medizincontrolling oder in der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen sind von Vorteil
  • Erfahrungen mit Projektarbeit sind von Vorteil
  • Sicherer Umgang mit modernen elektronischen Arbeitsmitteln
  • Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Als Bewerberin oder Bewerber haben Sie Erfahrung in den beschriebenen Aufgabenfeldern, Freude an der inhaltlichen Arbeit sowie an der kritischen Begleitung und Optimierung komplexer Systeme. Da die komplexen Aufgaben des Instituts eine intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit notwendig machen, sind soziale Kompetenz und Teamfähigkeit von hoher Bedeutung.

Die leistungsgerechte Vergütung erfolgt entsprechend der Bedeutung des Aufgabenfeldes und wird durch eine zusätzliche Altersversorgung ergänzt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (PDF) mit dem Betreff „5.2 - Arzt - Verfahrensmanagement“ unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung bis zum 24. März 2017 per E-Mail an den Leiter der Abteilung „Verfahrensmanagement“, Herrn Axel Mertens (bewerbung (at) iqtig.org). Bitte beachten Sie dabei die Endung „.org“.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w), Fachbereich Sozialdaten

Zur Unterstützung unseres multiprofessionellen Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w) für den Fachbereich Sozialdaten.

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Betreuung der Bundesfachgruppe Perinatalmedizin und der QS-Verfahren

    • Geburtshilfe
    • Neonatologie

  • Unterstützung bei der Bereitstellung und Weiterentwicklung der Webseite www.perinatalzentren.org (NICU-Webseite)

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium der Gesundheits- bzw. Pflegewissenschaften oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • Berufserfahrung im Gesundheitswesen, Kenntnisse in den Bereichen Geburtshilfe und Neonatologie sind von Vorteil
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Produkten
  • Kommunikatives Geschick und ausgeprägte Teamfähigkeit wird vorausgesetzt
  • Erfahrung mit der Arbeit in Projektstrukturen/Projektleitungen ist von Vorteil
  • Kenntnisse bzw. Vorerfahrungen von systematischen Literaturrecherchen sind von Vorteil
  • Grundkenntnisse im Umgang mit Datenbanken und Erfahrung mit der praktischen Anwendung statistischer Verfahren sowie der einschlägigen Software (insbesondere R, STATA®) sind von Vorteil

Da die komplexen Aufgaben des Instituts eine intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit notwendig machen, sind soziale Kompetenz und Teamfähigkeit von hoher Bedeutung.

Die leistungsgerechte Vergütung erfolgt entsprechend der Bedeutung des Aufgabenfeldes und wird durch eine zusätzliche Altersversorgung ergänzt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (PDF) mit dem Betreff „3.17 – Wiss. Mitarbeiter – FB Sozialdaten“ unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung bis zum 22. Februar 2017 per E-Mail an den Leiter des Fachbereichs „Sozialdaten“ , Herrn Günter Heller (bewerbung (at) iqtig.org). Bitte beachten Sie dabei die Endung „.org“.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Technischer Verfahrenssupport im Gesundheitswesen (m/w) in Teilzeit

Zur Unterstützung unseres Support-Teams in der Abteilung „Informationstechnologie“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis zum 31.12.2018 Unterstützung im Technischen Verfahrenssupport im Gesundheitswesen (m/w) in Teilzeit mit 15 Wochenstunden.

Die Mitarbeiter im Verfahrenssupport sind die ersten Ansprechpartner für Fragestellungen zur einrichtungs- und sektorenübergreifenden externen Qualitätssicherung, die sich um die Themen Datensatz-Spezifikationen und Datenflüsse, Datenlieferungen und Registrierungen, Extranetze und Auswertungen sowie unsere Websites (www.iqtig.org und www.perinatalzentren.org) drehen.

Zurzeit werden Qualitätssicherungsdaten von stationären und vertragsärztlichen Leistungserbringern erfasst und auch Daten von Krankenkassen entgegengenommen sowie Einrichtungs- und Patientenbefragungen vorbereitet. Diese Daten werden nach festgesetzten Algorithmen berechnet und als Rückmeldeberichte auf Bundes-, Landes- und Leistungserbringerebene aufbereitet und veröffentlicht.

Ihre Aufgaben:

  • Bearbeitung von Supportanfragen (first/second level) von Verfahrensteilnehmern wie Leistungserbringern, Landesgeschäftsstellen für Qualitätssicherung, Kassenärztlichen Vereinigungen u. v. m.
  • Abstimmung mit anderen Abteilungen zu Themen der externen Qualitätssicherung
  • Optimierung der Arbeitsabläufe bei der Bearbeitung von Supportanfragen in JIRA
  • Dokumentenaustausch mit unseren Verfahrenspartnern in entsprechenden Extranetzen
  • Schriftverkehr zwischen dem IQTIG und den Verfahrensteilnehmern in den relevanten Aufgabenfeldern

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium vorzugsweise der (medizinischen) Informatik, einem Gesundheitsfachberuf oder vergleichbare Qualifikation mit langjähriger Erfahrung im medizinisch-technischen Umfeld
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich XML und SQL sowie im Umgang mit MS Access
  • Mehrjährige Erfahrung im Gesundheitswesen, optimaler Weise in Qualitätssicherungsverfahren nach §§ 136 ff. SGB V (ehemals §137 SGB V) wünschenswert
  • Freude am direkten Kundenkontakt per Telefon oder E-Mail
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Selbständige Arbeitsweise, souveräner Umgang mit Menschen in Problemsituationen sowie hohe Einsatzbereitschaft, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und ein hohes Maß an Qualitätsbewusstsein
  • Kenntnis der Atlassian Produkte JIRA und Confluence ist von Vorteil

Da die komplexen Aufgaben des Instituts eine intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit notwendig machen, sind soziale Kompetenz und Teamfähigkeit von hoher Bedeutung.

Die leistungsgerechte Vergütung erfolgt entsprechend der Bedeutung des Aufgabenfeldes und wird durch eine zusätzliche Altersversorgung ergänzt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (PDF) mit dem Betreff „7.2-5 Sachbearbeitung Verfahrenssupport“ unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung per E-Mail an die Leiterin der Abteilung „Informationstechnologie“, Frau Gesine Schäfer-Reimers (bewerbung (at) iqtig.org). Bitte beachten Sie dabei die Endung „.org“.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Sofwareentwickler für Java und PHP (m/w)

Für den Aus- und Aufbau unserer IT-Systeme suchen wir zur Verstärkung unseres multiprofessionellen Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis zum 31.12.2018 einen Sofwareentwickler für Java und PHP (m/w).

Er/sie unterstützt unsere Scrum Teams bei der Umsetzung und späteren Weiterentwicklung einer Systemlandschaft, mit der wir unsere zentralen Aufgabenstellungen in einem hohen Maß an Automatisierung bewerkstelligen können. Dazu gehören die Datenentgegennahme und -aufbereitung, die Erstellung von Qualitätsindikatorendatenbanken und Auswertungen sowie Extranetze zu deren Weitergabe, die Erstellung von Spezifikationen und Datenerfassungsinstrumenten für weitere Verfahrensteilnehmer, die Verwaltung der zentralen Teilnehmerverwaltung, Monitoringinstrumente sowie Krankenhausvergleichsportale und unsere Website iqtig.org. Der Schwerpunkt liegt auf dem Backend, aber es werden auch Frontends entwickelt.

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung bei der Entwicklung, Implementierung und Dokumentation der im Wesentlichen für die eigene Nutzung bestimmten Systeme
  • Entwurf von Testszenarien und Durchführung von regelmäßigen Tests sowie gesonderten Testläufen vor Veröffentlichungen
  • Neu- und Weiterentwicklung skalierbarer und hochverfügbarer Integrations-Systeme mit Datenbankanbindung in eigenständigen Domänen mit diversen Schnittstellen über REST-Services
  • Agile Entwicklung mit etablierten Methoden und Tools nach Scrum zur Durchführung und Optimierung von Entwicklungs-Prozessen
  • Erkennung von Optimierungspotentialen
  • Ansprechpartner/in und Berater der Kolleginnen und Kollegen, die die Websites und internen Systeme betreuen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Informatik oder vergleichbare Ausbildung mit mindestens 5 Jahren Erfahrung in der Konzeption und Umsetzung umfangreicher (Web-)-Anwendungen
  • Langjährige Expertise in den Bereichen Java EE, Maven, Git, Eclipse, Apache Tomcat, Nexus, Hibernate, Tomcat, Log4J2, XML, SQL, HTML, JSON
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen PHP 5/7, XML, HTML 5, JavaScript und AJAX in der Front- und Backendentwicklung
  • Erfahrung in der Erstellung responsiver Websites und mobiler Anwendungen
  • Kenntnisse und Erfahrungen in serviceorientierten Architekturen, Design-Patterns und UML
  • Sicherer Umgang mit relationalen Datenbanken (Informix, MySQL)
  • Kenntnisse in Versionskontrollsystemen und Continuous Integration Prozessen in der Softwareentwicklung
  • Erfahrung in agiler Softwareentwicklung nach Scrum wären von Vorteil
  • Kenntnis von Atlassian Produkten (JIRA, Bitbucket, Bamboo, JemH)
  • Selbständige Arbeitsweise, Einsatzfreude, ausgeprägte Team- und Kommunikationseigenschaften sowie ein hohes Maß an Qualitätsbewusstsein
  • Wünschenswert sind Erfahrungen im Gesundheitswesen insbesondere im Qualitätssicherungsverfahren nach §§ 136 ff. SGB V
  • Freude an der Arbeit in einem hochmotivierten Team, das Softwaresysteme entwickelt, die sich in den meisten Bereichen noch immer in der Aufbauphase befinden

 

Die leistungsgerechte Vergütung erfolgt entsprechend der Bedeutung des Aufgabenfeldes und wird durch eine zusätzliche Altersversorgung ergänzt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (PDF) mit dem Betreff „7.45 Referent Informationstechnologie“ unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung per E-Mail an die Leiterin der Abteilung „Informationstechnologie“, Frau Gesine Schäfer-Reimers (bewerbung (at) iqtig.org). Bitte beachten Sie dabei die Endung „.org“.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!