Anwenderinformation QS-Filter

Datensatz Neonatologie (NEO)
Stand: 30. Juni 2017 (QS-Spezifikation 2018 V01)
Copyright © 2017 IQTIG

Textdefinition

Neugeborene, die innerhalb der ersten sieben Lebenstage stationär aufgenommen oder zwischen dem 8. und 120. Lebenstag zuverlegt werden und bestimmte Kriterien erfüllen oder im Kreißsaal verstorben sind

Algorithmus

Algorithmus als Formel

(((AUFNDATUM - GEBDATUM + 1) <= 7 UND ENTLGRUND = '07') ODER ((AUFNDATUM - GEBDATUM + 1) >= 8 UND (AUFNDATUM - GEBDATUM + 1) <= 120 UND IKNRVERANLKH <> LEER UND ENTLGRUND = '07') ODER ((((AUFNDATUM - GEBDATUM + 1) <= 7 UND AbstandInStunden(AUFNDATUM;AUFNZEIT;ENTLDATUM;ENTLZEIT) > 12) ODER ((AUFNDATUM - GEBDATUM + 1) >= 8 UND (AUFNDATUM - GEBDATUM + 1) <= 120 UND IKNRVERANLKH <> LEER)) UND (GEWICHT < 2000 ODER (fabMinutenNichtGeb('ABTLG';FAB_GEB) = WAHR) ODER DIAG EINSIN NEO_ICD ODER DAUBEAT > 1))) UND DIAG KEINSIN NEO_ICD_EX

Algorithmus in Textform

Alle Kinder mit einem Lebensalter von bis zu 7* Tagen, die verstorben sind
oder
Kinder die im Alter von 8 bis 120 Lebenstagen zuverlegt werden und verstorben sind
oder

Kinder mit einem Lebensalter von bis zu 7 Tagen, die länger als 12 Stunden stationär behandelt werden
oder im Alter von 8 bis 120 Lebenstagen zuverlegt werden und eines der folgenden Kriterien erfüllen:
- Aufnahmegewicht von unter 2000 g oder
- stationärer Aufenthalt länger als 72 Stunden außerhalb der geburtshilflichen Abteilung (i.d.R. pädiatrische Fachabteilung) oder
- schwerwiegende Erkrankung mit einem Aufnahmegewicht ab 2000 g oder
- Beatmung länger als 1 Stunde.
* Geburtstag des Kindes = Lebenstag 1 (siehe Anlage zur Vereinbarung über die Übermittlung von Daten nach § 21 Abs. 4 und Abs. 5 KHEntgG)

und
keine Diagnosen aus der Liste NEO_ICD_EX

Administratives Einschlusskriterium in Textform

Aufnahmegrund § 301 (1. und 2. Stelle) ist ausgefüllt und nicht 03 (=Krankenhausbehandlung, teilstationär) und nicht 04 (=vorstationäre Behandlung ohne anschließende vollstationäre Behandlung) und die Aufnahme ist im Jahr 2018 und das Entlassungsdatum ist (noch) nicht bekannt oder liegt vor dem 01. Januar 2020

Administratives Einschlusskriterium als Formel

AUFNGRUND <> LEER UND AUFNGRUND NICHTIN ('03';'04') UND AUFNDATUM >= '01.01.2018' UND AUFNDATUM <= '31.12.2018' UND (ENTLDATUM = LEER ODER ENTLDATUM <= '31.12.2019')

Diagnose(n) der Tabelle NEO_ICD

ICD-Kode Titel
P02.3 Schädigung des Fetus und Neugeborenen durch transplazentare Transfusionssyndrome
P07.00 Neugeborenes: Geburtsgewicht unter 500 Gramm
P07.01 Neugeborenes: Geburtsgewicht 500 bis unter 750 Gramm
P07.02 Neugeborenes: Geburtsgewicht 750 bis unter 1000 Gramm
P07.10 Neugeborenes: Geburtsgewicht 1000 bis unter 1250 Gramm
P07.11 Neugeborenes: Geburtsgewicht 1250 bis unter 1500 Gramm
P07.2 Neugeborenes mit extremer Unreife
P10.0 Subdurale Blutung durch Geburtsverletzung
P10.1 Zerebrale Blutung durch Geburtsverletzung
P10.2 Intraventrikuläre Blutung durch Geburtsverletzung
P10.3 Subarachnoidale Blutung durch Geburtsverletzung
P10.4 Tentoriumriss durch Geburtsverletzung
P10.8 Sonstige intrakranielle Verletzungen und Blutungen durch Geburtsverletzung
P10.9 Nicht näher bezeichnete intrakranielle Verletzung und Blutung durch Geburtsverletzung
P11.0 Hirnödem durch Geburtsverletzung
P11.1 Sonstige näher bezeichnete Hirnschädigung durch Geburtsverletzung
P11.2 Nicht näher bezeichnete Hirnschädigung durch Geburtsverletzung
P11.50 Geburtsverletzung der Wirbelsäule und des Rückenmarkes: Mit akuter Querschnittlähmung
P11.51 Geburtsverletzung der Wirbelsäule und des Rückenmarkes: Mit chronischer Querschnittlähmung
P11.59 Geburtsverletzung der Wirbelsäule und des Rückenmarkes: Nicht näher bezeichnet
P11.9 Geburtsverletzung des Zentralnervensystems, nicht näher bezeichnet
P13.0 Fraktur des Schädels durch Geburtsverletzung
P14.2 Lähmung des N. phrenicus durch Geburtsverletzung
P15.0 Geburtsverletzung der Leber
P15.1 Geburtsverletzung der Milz
P23.0 Angeborene Pneumonie durch Viren
P23.1 Angeborene Pneumonie durch Chlamydien
P23.2 Angeborene Pneumonie durch Staphylokokken
P23.3 Angeborene Pneumonie durch Streptokokken, Gruppe B
P23.4 Angeborene Pneumonie durch Escherichia coli
P23.5 Angeborene Pneumonie durch Pseudomonasarten
P23.6 Angeborene Pneumonie durch sonstige Bakterien
P23.8 Angeborene Pneumonie durch sonstige Erreger
P23.9 Angeborene Pneumonie, nicht näher bezeichnet
P25.1 Pneumothorax mit Ursprung in der Perinatalperiode
P25.2 Pneumomediastinum mit Ursprung in der Perinatalperiode
P25.3 Pneumoperikard mit Ursprung in der Perinatalperiode
P26.0 Tracheobronchiale Blutung mit Ursprung in der Perinatalperiode
P26.1 Massive Lungenblutung mit Ursprung in der Perinatalperiode
P26.8 Sonstige Lungenblutung mit Ursprung in der Perinatalperiode
P26.9 Nicht näher bezeichnete Lungenblutung mit Ursprung in der Perinatalperiode
P27.1 Bronchopulmonale Dysplasie mit Ursprung in der Perinatalperiode
P28.3 Primäre Schlafapnoe beim Neugeborenen
P28.5 Respiratorisches Versagen beim Neugeborenen
P29.0 Herzinsuffizienz beim Neugeborenen
P29.3 Persistierender Fetalkreislauf
P29.4 Transitorische Myokardischämie beim Neugeborenen
P35.0 Rötelnembryopathie
P35.1 Angeborene Zytomegalie
P35.2 Angeborene Infektion durch Herpesviren [Herpes simplex]
P36.0 Sepsis beim Neugeborenen durch Streptokokken, Gruppe B
P36.1 Sepsis beim Neugeborenen durch sonstige und nicht näher bezeichnete Streptokokken
P36.2 Sepsis beim Neugeborenen durch Staphylococcus aureus
P36.3 Sepsis beim Neugeborenen durch sonstige und nicht näher bezeichnete Staphylokokken
P36.4 Sepsis beim Neugeborenen durch Escherichia coli
P36.5 Sepsis beim Neugeborenen durch Anaerobier
P36.8 Sonstige bakterielle Sepsis beim Neugeborenen
P36.9 Bakterielle Sepsis beim Neugeborenen, nicht näher bezeichnet
P37.0 Angeborene Tuberkulose
P37.1 Angeborene Toxoplasmose
P37.2 Neugeborenenlisteriose (disseminiert)
P37.3 Angeborene Malaria tropica
P37.4 Sonstige angeborene Malaria
P51.0 Massive Nabelblutung beim Neugeborenen
P52.0 Intraventrikuläre (nichttraumatische) Blutung 1. Grades beim Fetus und Neugeborenen
P52.1 Intraventrikuläre (nichttraumatische) Blutung 2. Grades beim Fetus und Neugeborenen
P52.2 Intraventrikuläre (nichttraumatische) Blutung 3. Grades beim Fetus und Neugeborenen
P52.3 Nicht näher bezeichnete intraventrikuläre (nichttraumatische) Blutung beim Fetus und Neugeborenen
P52.4 Intrazerebrale (nichttraumatische) Blutung beim Fetus und Neugeborenen
P52.5 Subarachnoidalblutung (nichttraumatisch) beim Fetus und Neugeborenen
P52.6 Kleinhirnblutung (nichttraumatisch) und Blutung in die Fossa cranii posterior beim Fetus und Neugeborenen
P52.8 Sonstige intrakranielle (nichttraumatische) Blutungen beim Fetus und Neugeborenen
P52.9 Intrakranielle (nichttraumatische) Blutung beim Fetus und Neugeborenen, nicht näher bezeichnet
P53 Hämorrhagische Krankheit beim Fetus und Neugeborenen
P54.4 Nebennierenblutung beim Neugeborenen
P55.8 Sonstige hämolytische Krankheiten beim Fetus und Neugeborenen
P55.9 Hämolytische Krankheit beim Fetus und Neugeborenen, nicht näher bezeichnet
P56.0 Hydrops fetalis durch Isoimmunisierung
P56.9 Hydrops fetalis durch sonstige und nicht näher bezeichnete hämolytische Krankheit
P57.0 Kernikterus durch Isoimmunisierung
P57.8 Sonstiger näher bezeichneter Kernikterus
P57.9 Kernikterus, nicht näher bezeichnet
P60 Disseminierte intravasale Gerinnung beim Fetus und Neugeborenen
P70.3 Iatrogene Hypoglykämie beim Neugeborenen
P75 Mekoniumileus bei zystischer Fibrose
P76.0 Mekoniumpfropf-Syndrom
P76.1 Transitorischer Ileus beim Neugeborenen
P76.2 Darmverschluss beim Neugeborenen durch eingedickte Milch
P76.8 Sonstiger näher bezeichneter Darmverschluss beim Neugeborenen
P76.9 Darmverschluss beim Neugeborenen, nicht näher bezeichnet
P77 Enterocolitis necroticans beim Fetus und Neugeborenen
P78.0 Darmperforation in der Perinatalperiode
P78.1 Sonstige Peritonitis beim Neugeborenen
P90 Krämpfe beim Neugeborenen
P91.0 Zerebrale Ischämie beim Neugeborenen
P91.1 Erworbene periventrikuläre Zysten beim Neugeborenen
P91.2 Zerebrale Leukomalazie beim Neugeborenen
P91.5 Koma beim Neugeborenen
P91.6 Hypoxisch-ischämische Enzephalopathie beim Neugeborenen [HIE]
P91.80 Locked-in-Syndrom und apallisches Syndrom beim Neugeborenen
P96.0 Angeborene Niereninsuffizienz
P96.1 Entzugssymptome beim Neugeborenen bei Einnahme von abhängigkeitserzeugenden Arzneimitteln oder Drogen durch die Mutter
Q00.0 Anenzephalie
Q00.1 Kraniorhachischisis
Q00.2 Inienzephalie
Q01.0 Frontale Enzephalozele
Q01.1 Nasofrontale Enzephalozele
Q01.2 Okzipitale Enzephalozele
Q01.8 Enzephalozele sonstiger Lokalisationen
Q01.9 Enzephalozele, nicht näher bezeichnet
Q02 Mikrozephalie
Q03.0 Fehlbildungen des Aquaeductus cerebri
Q03.1 Atresie der Apertura mediana [Foramen Magendii] oder der Aperturae laterales [Foramina Luschkae] des vierten Ventrikels
Q03.8 Sonstiger angeborener Hydrozephalus
Q03.9 Angeborener Hydrozephalus, nicht näher bezeichnet
Q04.2 Holoprosenzephalie-Syndrom
Q04.3 Sonstige Reduktionsdeformitäten des Gehirns
Q04.4 Septooptische Dysplasie
Q05.0 Zervikale Spina bifida mit Hydrozephalus
Q05.1 Thorakale Spina bifida mit Hydrozephalus
Q05.2 Lumbale Spina bifida mit Hydrozephalus
Q05.3 Sakrale Spina bifida mit Hydrozephalus
Q05.4 Nicht näher bezeichnete Spina bifida mit Hydrozephalus
Q05.5 Zervikale Spina bifida ohne Hydrozephalus
Q05.6 Thorakale Spina bifida ohne Hydrozephalus
Q05.7 Lumbale Spina bifida ohne Hydrozephalus
Q05.8 Sakrale Spina bifida ohne Hydrozephalus
Q05.9 Spina bifida, nicht näher bezeichnet
Q06.0 Amyelie
Q06.1 Hypoplasie und Dysplasie des Rückenmarks
Q06.2 Diastematomyelie
Q06.3 Sonstige angeborene Fehlbildungen der Cauda equina
Q06.4 Hydromyelie
Q06.8 Sonstige näher bezeichnete angeborene Fehlbildungen des Rückenmarks
Q06.9 Angeborene Fehlbildung des Rückenmarks, nicht näher bezeichnet
Q07.0 Arnold-Chiari-Syndrom
Q07.8 Sonstige näher bezeichnete angeborene Fehlbildungen des Nervensystems
Q07.9 Angeborene Fehlbildung des Nervensystems, nicht näher bezeichnet
Q23.4 Hypoplastisches Linksherzsyndrom
Q25.0 Offener Ductus arteriosus
Q25.1 Koarktation der Aorta
Q25.2 Atresie der Aorta
Q25.3 Stenose der Aorta (angeboren)
Q25.4 Sonstige angeborene Fehlbildungen der Aorta
Q25.5 Atresie der A. pulmonalis
Q25.6 Stenose der A. pulmonalis (angeboren)
Q25.7 Sonstige angeborene Fehlbildungen der A. pulmonalis
Q25.8 Sonstige angeborene Fehlbildungen der großen Arterien
Q25.9 Angeborene Fehlbildung der großen Arterien, nicht näher bezeichnet
Q26.0 Angeborene Stenose der V. cava
Q26.2 Totale Fehleinmündung der Lungenvenen
Q26.3 Partielle Fehleinmündung der Lungenvenen
Q26.4 Fehleinmündung der Lungenvenen, nicht näher bezeichnet
Q26.5 Fehleinmündung der Pfortader
Q26.6 Fistel zwischen V. portae und A. hepatica (angeboren)
Q26.8 Sonstige angeborene Fehlbildungen der großen Venen
Q26.9 Angeborene Fehlbildung einer großen Vene, nicht näher bezeichnet
Q27.1 Angeborene Nierenarterienstenose
Q27.2 Sonstige angeborene Fehlbildungen der Nierenarterie
Q28.20 Angeborenes arteriovenöses Aneurysma der zerebralen Gefäße
Q28.21 Angeborene arteriovenöse Fistel der zerebralen Gefäße
Q28.28 Sonstige angeborene arteriovenöse Fehlbildungen der zerebralen Gefäße
Q28.29 Angeborene arteriovenöse Fehlbildung der zerebralen Gefäße, nicht näher bezeichnet
Q28.30 Angeborenes Aneurysma der zerebralen Gefäße
Q28.31 Angeborene Fistel der zerebralen Gefäße
Q28.38 Sonstige angeborene Fehlbildungen der zerebralen Gefäße
Q28.39 Angeborene Fehlbildung der zerebralen Gefäße, nicht näher bezeichnet
Q30.0 Choanalatresie
Q31.1 Angeborene subglottische Stenose
Q31.2 Hypoplasie des Kehlkopfes
Q31.3 Laryngozele (angeboren)
Q33.0 Angeborene Zystenlunge
Q33.2 Lungensequestration (angeboren)
Q33.3 Agenesie der Lunge
Q33.6 Hypoplasie und Dysplasie der Lunge
Q44.6 Zystische Leberkrankheit [Zystenleber]
Q54.2 Penoskrotale Hypospadie
Q54.3 Perineale Hypospadie
Q56.0 Hermaphroditismus, anderenorts nicht klassifiziert
Q56.1 Pseudohermaphroditismus masculinus, anderenorts nicht klassifiziert
Q56.2 Pseudohermaphroditismus femininus, anderenorts nicht klassifiziert
Q56.3 Pseudohermaphroditismus, nicht näher bezeichnet
Q56.4 Unbestimmtes Geschlecht, nicht näher bezeichnet
Q60.1 Nierenagenesie, beidseitig
Q60.4 Nierenhypoplasie, beidseitig
Q60.6 Potter-Syndrom
Q61.1 Polyzystische Niere, autosomal-rezessiv
Q61.2 Polyzystische Niere, autosomal-dominant
Q61.3 Polyzystische Niere, nicht näher bezeichnet
Q61.5 Medulläre Zystenniere
Q62.0 Angeborene Hydronephrose
Q62.1 Atresie und (angeborene) Stenose des Ureters
Q62.2 Angeborener Megaureter
Q62.3 Sonstige (angeborene) obstruktive Defekte des Nierenbeckens und des Ureters
Q64.1 Ekstrophie der Harnblase
Q64.2 Angeborene Urethralklappen im hinteren Teil der Harnröhre
Q64.3 Sonstige Atresie und (angeborene) Stenose der Urethra und des Harnblasenhalses
Q64.4 Fehlbildung des Urachus
Q64.5 Angeborenes Fehlen der Harnblase und der Urethra
Q74.3 Arthrogryposis multiplex congenita
Q77.0 Achondrogenesie
Q77.1 Thanatophore Dysplasie
Q77.2 Kurzripp-Polydaktylie-Syndrome
Q77.4 Achondroplasie
Q78.0 Osteogenesis imperfecta
Q78.2 Marmorknochenkrankheit
Q79.0 Angeborene Zwerchfellhernie
Q79.2 Exomphalus
Q79.3 Gastroschisis
Q79.4 Bauchdeckenaplasie-Syndrom
Q80.0 Ichthyosis vulgaris
Q80.1 X-chromosomal-rezessive Ichthyosis
Q80.2 Lamelläre Ichthyosis
Q80.3 Bullöse kongenitale ichthyosiforme Erythrodermie
Q80.4 Ichthyosis congenita gravis [Harlekinfetus]
Q80.8 Sonstige Ichthyosis congenita
Q80.9 Ichthyosis congenita, nicht näher bezeichnet
Q81.0 Epidermolysis bullosa simplex
Q81.1 Epidermolysis bullosa atrophicans gravis
Q81.2 Epidermolysis bullosa dystrophica
Q81.8 Sonstige Epidermolysis bullosa
Q81.9 Epidermolysis bullosa, nicht näher bezeichnet
Q82.1 Xeroderma pigmentosum
Q82.3 Incontinentia pigmenti
Q85.0 Neurofibromatose (nicht bösartig)
Q85.1 Tuberöse (Hirn-) Sklerose
Q87.4 Marfan-Syndrom
Q89.4 Siamesische Zwillinge
Q91.0 Trisomie 18, meiotische Non-disjunction
Q91.1 Trisomie 18, Mosaik (mitotische Non-disjunction)
Q91.2 Trisomie 18, Translokation
Q91.3 Edwards-Syndrom, nicht näher bezeichnet
Q91.4 Trisomie 13, meiotische Non-disjunction
Q91.5 Trisomie 13, Mosaik (mitotische Non-disjunction)
Q91.6 Trisomie 13, Translokation
Q91.7 Patau-Syndrom, nicht näher bezeichnet
Q92.7 Triploidie und Polyploidie
Q93.0 Vollständige Monosomie, meiotische Non-disjunction
Q93.1 Vollständige Monosomie, Mosaik (mitotische Non-disjunction)
Q99.1 Hermaphroditismus verus mit Karyotyp 46,XX
Q99.2 Fragiles X-Chromosom

Diagnose(n) der Tabelle NEO_ICD_EX

ICD-Kode Titel
O03.0 Spontanabort: Inkomplett, kompliziert durch Infektion des Genitaltraktes und des Beckens
O03.1 Spontanabort: Inkomplett, kompliziert durch Spätblutung oder verstärkte Blutung
O03.2 Spontanabort: Inkomplett, kompliziert durch Embolie
O03.3 Spontanabort: Inkomplett, mit sonstigen und nicht näher bezeichneten Komplikationen
O03.4 Spontanabort: Inkomplett, ohne Komplikation
O03.5 Spontanabort: Komplett oder nicht näher bezeichnet, kompliziert durch Infektion des Genitaltraktes und des Beckens
O03.6 Spontanabort: Komplett oder nicht näher bezeichnet, kompliziert durch Spätblutung oder verstärkte Blutung
O03.7 Spontanabort: Komplett oder nicht näher bezeichnet, kompliziert durch Embolie
O03.8 Spontanabort: Komplett oder nicht näher bezeichnet, mit sonstigen und nicht näher bezeichneten Komplikationen
O03.9 Spontanabort: Komplett oder nicht näher bezeichnet, ohne Komplikation
O04.0
NEU
Ärztlich eingeleiteter Abort: Inkomplett, kompliziert durch Infektion des Genitaltraktes und des Beckens
O04.1
NEU
Ärztlich eingeleiteter Abort: Inkomplett, kompliziert durch Spätblutung oder verstärkte Blutung
O04.2
NEU
Ärztlich eingeleiteter Abort: Inkomplett, kompliziert durch Embolie
O04.3
NEU
Ärztlich eingeleiteter Abort: Inkomplett, mit sonstigen und nicht näher bezeichneten Komplikationen
O04.4
NEU
Ärztlich eingeleiteter Abort: Inkomplett, ohne Komplikation
O04.5
NEU
Ärztlich eingeleiteter Abort: Komplett oder nicht näher bezeichnet, kompliziert durch Infektion des Genitaltraktes und des Beckens
O04.6
NEU
Ärztlich eingeleiteter Abort: Komplett oder nicht näher bezeichnet, kompliziert durch Spätblutung oder verstärkte Blutung
O04.7
NEU
Ärztlich eingeleiteter Abort: Komplett oder nicht näher bezeichnet, kompliziert durch Embolie
O04.8
NEU
Ärztlich eingeleiteter Abort: Komplett oder nicht näher bezeichnet, mit sonstigen und nicht näher bezeichneten Komplikationen
O04.9
NEU
Ärztlich eingeleiteter Abort: Komplett oder nicht näher bezeichnet, ohne Komplikation
O05.0
NEU
Sonstiger Abort: Inkomplett, kompliziert durch Infektion des Genitaltraktes und des Beckens
O05.1
NEU
Sonstiger Abort: Inkomplett, kompliziert durch Spätblutung oder verstärkte Blutung
O05.2
NEU
Sonstiger Abort: Inkomplett, kompliziert durch Embolie
O05.3
NEU
Sonstiger Abort: Inkomplett, mit sonstigen und nicht näher bezeichneten Komplikationen
O05.4
NEU
Sonstiger Abort: Inkomplett, ohne Komplikation
O05.5
NEU
Sonstiger Abort: Komplett oder nicht näher bezeichnet, kompliziert durch Infektion des Genitaltraktes und des Beckens
O05.6
NEU
Sonstiger Abort: Komplett oder nicht näher bezeichnet, kompliziert durch Spätblutung oder verstärkte Blutung
O05.7
NEU
Sonstiger Abort: Komplett oder nicht näher bezeichnet, kompliziert durch Embolie
O05.8
NEU
Sonstiger Abort: Komplett oder nicht näher bezeichnet, mit sonstigen und nicht näher bezeichneten Komplikationen
O05.9
NEU
Sonstiger Abort: Komplett oder nicht näher bezeichnet, ohne Komplikation
P95 Fetaltod nicht näher bezeichneter Ursache
Z37.1 Totgeborener Einling
Z37.4 Zwillinge, beide totgeboren
Z37.7 Andere Mehrlinge, alle totgeboren

Fachabteilung(en) der Tabelle FAB_GEB

FAB-Kode Titel
2400 Frauenheilkunde und Geburtshilfe
2490 Frauenheilkunde und Geburtshilfe
2491 Frauenheilkunde und Geburtshilfe
2492 Frauenheilkunde und Geburtshilfe
2500 Geburtshilfe
2590 Geburtshilfe
2591 Geburtshilfe
2592 Geburtshilfe