Postoperative Wundinfektionen: IQTIG sucht für Expertengremium ambulant operierende Fachärzte

24.01.2018

Berlin, 24. Januar 2018 – Das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) vergibt erneut Plätze in einem Expertengremium. Es geht um das Qualitätssicherungsverfahren Vermeidung nosokomialer Infektionen - postoperative Wundinfektionen (QS WI). Gesucht werden ambulant operierende Fachärztinnen und Fachärzte, die über relevante klinisch-praktische Erfahrung aus den folgenden Bereichen verfügen:

  • Gefäßchirurgie
  • Allgemein-/Viszeralchirurgie
  • Plastische Chirurgie
  • Gynäkologie und Geburtshilfe

Weitere Informationen zu den Modalitäten der Bewerbung finden Sie hier: https://www.iqtig.org/das-iqtig/expertinnen-und-experten/bewerben-sie-sich/

Im QS-Verfahren QS WI werden Daten zu nosokomialen postoperativen Wundinfektionen nach ambulant und stationär durchgeführten Operationen, sowie zum Infektions- und Hygienemanagement von ambulanten und stationären Einrichtungen erhoben und ausgewertet. Ziel ist es, Ärztinnen und Ärzte bzw. Krankenhäuser darin zu unterstützen die Rate von nosokomialen postoperativen Wundinfektionen zu senken und die Qualität des Hygiene- und Infektionsmanagements zu verbessern.

Das QS-Verfahren bietet die Möglichkeit, Infektionsraten und Ergebnisse des Hygiene- und Infektionsmanagements mit denen anderer teilnehmender Einrichtungen zu vergleichen und so die Grundlage für Verbesserungen zu schaffen.

Weitere Informationen zum Verfahren QS WI finden Sie hier: https://www.iqtig.org/qs-verfahren/qs-wi/

Die Pressemitteilung können Sie hier herunterladen.