Gremien im Verfahren Planungsrelevante Qualitätsindikatoren

Das IQTIG zieht im Rahmen des Verfahrens Planungsrelevante Qualitätsindikatoren beratende Expertinnen und Experten hinzu. Diese Gremien beraten das IQTIG zum einen bei der Beurteilung der Wirksamkeit und Praktikabilität des Verfahrens und geben Empfehlungen zur Verbesserung. Zum anderen beraten sie bei der Bewertung der Qualität stationärer Einrichtungen im Verfahren Planungsrelevante Qualitätsindikatoren.

Gremium zur Systempflege

Das Gremium zur Systempflege berät das IQTIG bei der Beobachtung und Bewertung von Wirksamkeit und Praktikabilität des Verfahrens. Darüber hinaus soll das Gremium Empfehlungen mit Vorschlägen zur Verbesserung des Verfahrens der Richtlinie zu planungsrelevanten Qualitätsindikatoren (plan. QI-RL) erarbeiten, die in die Systempflege des IQTIQ einfließen. Beratungsgegenstände können Änderungen an Spezifikationen, Rechenregeln, Referenzbereichen und am Verfahren zu Planungsrelevanten Qualitätsindikatoren (z. B. Datenerhebung, Datenvalidierung, Stellungnahmeverfahren) sein.

Die Aufgaben und die Zusammensetzung des Gremiums zur Systempflege regelt eine Geschäftsordnung, die der G-BA beschlossen hat.

Fachkommissionen

Die Fachkommissionen beraten das IQTIG bei der fachlichen Bewertung der Stellungnahmen von Krankenhäusern zu ihren statistisch auffälligen Qualitätsergebnissen. Anhand medizinisch-wissenschaftlicher Kriterien soll geprüft werden, ob medizinische und fachlich relevante Ausnahmetatbestände vorliegen, die nicht auf einer mangelnden Erfüllung der Qualitätsanforderungen des G-BA beruhen (§ 12 Abs. 2 plan. QI-RL).

Das IQTIG wird von den Fachkommissionen bei der Bewertung der Qualität der Krankenhäuser bei planungsrelevanten Qualitätsindikatoren in den QS-Verfahren Gynäkologische Operationen (ohne Hysterektomien), Geburtshilfe und Mammachirurgie beraten.

Die genauen Aufgaben der Fachkommissionen sowie deren Zusammensetzung regeln entsprechende Geschäftsordnungen, die der G-BA beschlossen hat.