FAQ: Weshalb werden Eingriffe, die zeitgleich zusätzlich zu einer Cholezystektomie oder während des gleichen Aufenthaltes stattfinden, als Komplikation/Reintervention der Cholezystektomie in den Indikatoren gezählt?

  • Stand: 10.09.2019

Die Spezifikation für das QS Verfahren Cholezystektomie sieht derzeit vor, dass alle in den Anmerkungen aufgelisteten ICD und OPS Kodes zu dokumentieren sind, sobald ein QS-Bogen ausgelöst wurde. Die Dokumentation soll hierbei automatisiert erfolgen. Ziel ist es, möglichst umfassend alle Komplikationen/Reinterventionen zu erheben. Da es sich um das erste Jahr der Erfassung handelt, muss zunächst eine Datengrundlage aufgebaut werden, anhand derer inhaltlich begründete Änderungen analysiert und ggf. praktisch umgesetzt werden können.