FAQ: Kann die Frist zur Abgabe der Daten verlängert werden? Welche Konsequenzen hat eine Fristüberschreitung?

  • Stand: 21.03.2019

Alle Datenlieferungen, die nach der zugehörigen Lieferfrist an die Datenannahmestelle übermittelt werden, finden keinen Eingang mehr in die Auswertungen und Fallzahlbescheinigungen. Nach dem Datenannahmeschluss werden die Datenlieferungen daher abgelehnt oder eindeutig als verspätete Lieferung gekennzeichnet.

Die QS-Daten können später aber noch geschickt werden, um z. B. in der Auswertung des Folgezeitraums (Jahr, Quartal) für den Vergleichszeitraum (Vorjahr, Vorquartal) berücksichtigt zu werden.

Die Überschreitung der Quartalsfristen führt zu unvollständigen Auswertungen und kann bei den Verfahren nach der "Richtlinie zu planungsrelevanten Qualitätsindikatoren" (plan. QI-RL) zu einer Überprüfung im Rahmen der Datenvalidierung führen. Über diese Aspekte hinaus besteht für alle Datenlieferung die Möglichkeit zur Korrektur oder Nachlieferung bis zur Lieferfrist zum Erfassungsjahr.