FAQ: Wann werden die Rückmeldeberichte an die Leistungserbringer versendet?

  • Stand: 16.08.2019

Die Rückmeldeberichte zu den ersten zwei Erfassungsjahren wurden am 15. Oktober 2018 und am 30. Juni 2019 an die Leistungserbringer versandt. Der Rückmeldebericht zum dritten Erfassungsjahr wird entsprechend der in der DeQS-Richtlinie genannten Frist am 30. Juni 2020 versandt. Die bisherigen Berichte enthalten aufgrund der Neuheit des QS-Verfahrens lediglich Auswertungen zu Qualitätsindikatoren, welche ausschließlich auf dokumentierten einrichtungsbezogenen QS-Daten zum Infektions- und Hygiene­management der Leistungserbringer beruhen. Das IQTIG prüft aktuell die technische und inhaltliche Plausibilität der übermittelten Sozialdaten bei den Krankenkassen für im Jahr 2017 durchgeführte Eingriffe. Aufgrund der besonderen Datenstrukturen des QS-Verfahrens QS WI wird davon ausgegangen, dass die Sichtung der Daten der verschiedenen Krankenkassen und die Definition der Datenvalidierungs- und Auswertungsalgorithmen noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Nach derzeitiger Einschätzung werden Ergebnisse auf der Basis von Sozialdaten erstmals im Jahr 2020 berichtet werden können.