FAQ: Was ist ein Feedbackkey und wofür wird er benötigt?

  • Stand: 21.03.2019

Bei den QS-Verfahren gemäß der "Richtlinie zur einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung" (Qesü-RL) sowie der "Richtlinie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung" (DeQS-RL) wird für die Verschlüsselung von Zwischen- bzw. Rückmeldeberichten ein spezifisches Kennwort verwendet: der Feedbackkey.

Dieser Feedbackkey kann von den Leistungserbringern selbst gewählt oder durch die jeweilige QS-Dokumentationssoftware unterstützend vergeben und verwaltet werden. Die Übermittlung des Feedbackkeys erfolgt grundsätzlich im Rahmen einer jeden Datenübermittlung von QS-Daten. Dabei wird für die Verschlüsselung der jeweils zuletzt übermittelte Feedbackkey verwendet.

Für den Fall, dass ein Feedbackkey nicht übermittelt, verlegt oder anderweitig nicht zugänglich ist, besteht für Leistungserbringer die Möglichkeit, in einem durch das IQTIG vorgegebenen Zeitraum, einen Feedbackkey für die Verschlüsselung der Rückmelde- bzw. Zwischenberichte unter folgender Website an die Bundesauswertungsstelle (BAS) zu übermitteln: https://iqtig.org/feedbackkey/

Die leistungserbringerspezifischen Auswertungen können auf dem Weg über die zuständige Datenannahmestelle nur zur Verfügung gestellt werden, wenn vom jeweiligen Leistungserbringer ein zugehöriger Feedbackkey vorliegt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Datenannahmestelle.