Kritischer Zustand nach Geburt des Kindes und/oder Tod

In der folgenden Tabelle erhalten Sie weitere Informationen zu diesem Indikator und das Ergebnis der bundesweiten Auswertung (das Bundesergebnis).

Einer weiteren Tabelle können Sie entnehmen, wie viele Krankenhausstandorte bei diesem Indikator statistisch auffällige Ergebnisse hatten und wie viele Ergebnisse als „unzureichende Qualität“ bewertet wurden.

Informationen zum Indikator
Indikator (QI) ID51803
IndikatornameQualitätsindex zum kritischen Outcome bei Reifgeborenen
FachgebietGeburtshilfe
BeschreibungFür das Krankenhaus wird ein Index berechnet, der erfasst, wie häufig reifgeborene Kinder sich in einem kritischen Gesundheitszustand befanden oder verstarben.
QualitätsanforderungJe höher der Indexwert, desto mehr Neugeborene befanden sich in einem kritischen Zustand oder verstarben. Der Index berücksichtigt bestehende Krankheitsrisiken bei Müttern und Kindern. Ein Krankenhaus sollte maximal einen Indexwert von 2,32 erreichen.
IndikatorartRisikoadjustierter Indikator:
Der Indexwert steht für das Ergebnis des Krankenhauses unter Berücksichtigung von Krankheitsrisiken auf Seiten der Patientinnen und Patienten (Risikoadjustierung). Der Wert ist das Verhältnis der beobachteten zu den bei den vorhandenen Risiken erwarteten Fällen.
BundesergebnisIndexwert 1,04
Statistische Auffälligkeiten bei diesem Indikator und deren fachliche Bewertung
Gesamtzahl der Krankenhausstandorte 697
 davon: QI-Ergebnis statistisch auffällig4
 davon: Fachliche Bewertung des QI-Ergebnisses: unzureichende Qualität3
Diese Seite wurde gedruckt auf iqtig.org (Copyright IQTIG 2020). Besuchen Sie uns auf https://iqtig.org. Wir freuen uns!