Gesundheitswissenschaftler (m/w)

18.12.2018

Zur Unterstützung unseres multiprofessionellen Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung „Verfahrensmanagement“einen erfahrenen Gesundheitswissenschaftler (m/w) als Elternzeitvertretung befristet bis zum 29. Februar 2020.

Die Abteilung „Verfahrensmanagement“ ist für die Pflege und Weiterentwicklung der Verfahren der Qualitätssicherung im Regelbetrieb zuständig. Sie ist darüber hinaus an Neuentwicklungen sowie Weiterentwicklungen in enger Abstimmung mit dem G-BA beteiligt.

Was Sie erwartet:

  • Leitung des Projekts zur Überführung des neu entwickelten QS-Verfahren
    zu minimalinvasiven Eingriffen an der Mitralklappe in den Regelbetrieb ab dem 01.01.2020
  • Mitarbeit in weiteren Projekten des Regelbetriebs und der Weiterentwicklung – perspektivisch auch als Projektleitung
  • Umsetzung nachgelagerter Entwicklungs- und Anpassungsprojekte
  • Neuentwicklung von Qualitätsindikatoren im Regelbetrieb
  • Beteiligung an Neuentwicklungen und Machbarkeitsprüfungen
  • Prüfung und ggf. Anpassung der Verfahren an den Stand der medizinischen Wissenschaft
  • Beteiligung an den Beratungen im G-BA, an Vorträgen sowie Fortbildungsveranstaltungen
  • Management von Expertengremien (Moderation, Vor- und Nachbereitung)
  • Erstellung von Berichten zu Routine- und Entwicklungsprojekten

Was Sie brauchen:

  • Fundiertes Fachwissen: Abgeschlossenes Master-Studium der Gesundheits- bzw. Pflegewissenschaften oder eines vergleichbaren Studiengangs sowie mehrjährige Berufserfahrung
  • Sicherer Umgang mit den Prinzipien der evidenzbasierten Medizin
  • Sicherer Umgang mit der Standard-IT eines wissenschaftlichen Arbeitsplatzes
  • Solide Grundkenntnisse im Umgang mit biometrischen Daten
  • Erfahrungen im Qualitätsmanagement, im Medizincontrolling, in der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen sowie im Projektmanagement sind von Vorteil
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Freude an der Erschließung neuer Inhalte sowie an der selbstständigen, kreativen Bearbeitung komplexer Aufgaben
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

 

Was wir bieten:

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Eine leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag für die Beschäftigten des MDK
  • Eine attraktive zusätzliche Altersversorgung
  • Ein innovatives, engagiertes Team
  • Einen Arbeitsplatz im Zentrum Berlins

Da die komplexen Aufgaben des Instituts eine intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit notwendig machen, sind soziale Kompetenz und Teamfähigkeit von hoher Bedeutung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (PDF) mit dem Betreff „VM18DR17“ unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung per E-Mail an den Leiter der Abteilung Verfahrensmanagement, Herrn Axel Mertens (bewerbung(at)iqtig.org).

Im Rahmen von Bewerbungen auf unsere Stellenangebote beachten Sie bitte unsere Hinweise zum Datenschutz auf dieser Seite.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!