IQTIG veröffentlicht neue Methodische Grundlagen Version 2.0

27.04.2022

Version 2.0 der Methodischen Grundlagen gliedert sich in drei Teile und beinhaltet vor allem die Methoden, die das Institut bei der Entwicklung von Qualitätssicherungsmaßnahmen im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) zugrunde legt. Beispiele dafür sind, wie das Institut die Patientenperspektive einbindet, welche statistischen Analysemethoden angewendet und nach welchen Prinzipien Patientenbefragungen entwickelt werden. Von besonderer Bedeutung sind das Rahmenkonzept für Qualität des IQTIG sowie die Systematik von Wirkmechanismen zur Steigerung der Versorgungsqualität.

„Mit der regelmäßigen Aktualisierung und Veröffentlichung unserer Methodischen Grundlagen schaffen wir die nötige Transparenz über die wissenschaftlichen Voraussetzungen der externen Qualitätssicherung im Gesundheitswesen“, sagt Institutsleiter Prof. Claus-Dieter Heidecke. „Das sorgt für Vertrauen in unsere Arbeit sowie in das Zustandekommen der Arbeitsergebnisse des IQTIG. Durch eine konsequente und fortlaufende Weiterentwicklung passen wir unsere Methodischen Grundlagen den sich kontinuierlich ändernden Erfordernissen der Qualitätssicherung und der Entwicklung der Wissenschaft an“, so Prof. Claus-Dieter Heidecke.

Breite Beteiligung an Weiterentwicklung der Methodischen Grundlagen

Organisationen des Gesundheitswesens, wissenschaftliche Institute, Patientinnen und Patienten und deren Vertreter sowie fachkundige Einzelpersonen hatten zwischen dem 16. August 2021 und dem 25. Oktober 2021 Gelegenheit, zu den Inhalten des Entwurfs der Methodischen Grundlagen 2.0 schriftliche Stellungnahmen einzureichen. Die eingegangenen Stellungnahmen wurden vom IQTIG gesichtet und geprüft. Die Methodischen Grundlagen 2.0 wurden anschließend unter Berücksichtigung der Stellungnahmen überarbeitet und nun zusammen mit den Stellungnahmen und deren Würdigungen auf iqtig.org veröffentlicht.

Aufgabengebiet des IQTIG in der externen Qualitätssicherung

Das Aufgabengebiet des IQTIG ist die vergleichende einrichtungsübergreifende Qualitätssicherung der Gesundheitsversorgung nach §136 ff SGB V. Als Stiftungseinrichtung des G-BA ist das Institut fachlich unabhängig (§ 137a Abs. 1 SGB V). Das IQTIG arbeitet vor allem im Auftrag des G-BA, kann aber auch vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) beauftragt werden.

Weitere Informationen zur Arbeit des Instituts finden Sie unter iqtig.org

Diese Pressemitteilung können Sie auch als PDF herunterladen.

Diese Seite wurde gedruckt auf iqtig.org (Copyright IQTIG 2022). Besuchen Sie uns auf https://iqtig.org. Wir freuen uns!