Softwareentwickler JAVA (w/m/d) - IT19AJ20

15.11.2019

Für die Neu- und Weiterentwicklung unserer Softwaresysteme suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung „Informationstechnologie“ einen erfahrenen

Softwareentwickler JAVA (w/m/d).

Die Abteilung Informationstechnologie (IT) des IQTIG entwickelt spezifische Software­systeme, die in Hochverfügbarkeitssystemen in einem eigenen Rechenzentrum betrieben werden. Damit werden die Daten der Qualitätssicherung aus Deutschland importiert und statistisch analysiert. Über Online-Portale kommunizieren wir mit den verschiedenen bundesweiten Verfahrenspartnern und informieren die Öffentlichkeit regelmäßig über unsere Ergebnisse und Projekte. Viele Systeme sind noch neu zu entwickeln. Das Team der IT arbeitet eng mit den weiteren Teams des IQTIG (Ärzte, Gesundheitswissenschaftler, Biometriker und andere) zusammen. Unsere IT-Teams arbeiten agil – in der Softwareentwicklung eng nach Scrum – und kollegial in flachen Hierarchien.

Was Sie erwartet:

  • Im Rahmen der Softwareentwicklung im IQTIG werden Sie Teil eines Scrum-Teams, das Software zur Datenverarbeitung, -aufbereitung oder deren Veröffentlichung entwickelt.
  • Sie wirken mit bei der Konzeption, Evaluation und Implementierung von fachlich und technisch anspruchsvollen Lösungen.
  • Dabei können Sie moderne Technologien und Methoden auf Basis von Java einsetzen und gleichzeitig den hohen Qualitätsanspruch des Instituts durch die Konzeption und Erstellung von automatisierten Unit- und Integrationstests sichern.
  • Sie verantworten gemeinsam mit Ihrem Team den gesamten Lebenszyklus der erstellten Produkte.
  • Mit Ihren Konzepten und Ihrer Entwicklungsarbeit orientieren Sie sich an den Sicherheitsstandards im IQTIG, den IQTIG Programmierrichtlinien, den Anforderungen an eine hohe Performance und Stabilität sowie der Notwendigkeit von guter Interoperabilität an den Schnittstellen zu anderen Domänen.
  • Sie bringen Ihre Kenntnisse in ORM-Frameworks, serviceorientierten Architekturen und Design Patterns bei der Konzeptionierung und Entwicklung der Softwarekomponenten ein, die zur Erfüllung der Aufgaben des IQTIG notwendig sind.
  • Sie identifizieren technische Risiken bereits im Rahmen der Planung.
  • Sie wählen aus den vorgeschlagenen Architekturansätzen eine zum Problem passende Variante aus und ermitteln dafür geeignete Bibliotheken.
  • Sie planen und erstellen Strukturen zur Softwareintegration und für Datenschnittstellen zu anderen Software- und Datenbanksystemen.
  • Sie arbeiten selbständig und engagiert an den komplexen Aufgaben mit einem hohen Maß an Qualitätsbewusstsein.
  • Sie lösen Probleme gerne in enger Teamzusammenarbeit bei hoher Eigenverantwortlichkeit und interessieren sich dabei auch für die Inhalte der Institutsprojekte. 

Was Sie brauchen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Staatsexamen) in der Informationstechnologie oder ein vergleichbarer Abschluss (z. B. Diplom) mit mindestens 3 Jahren einschlägiger Berufserfahrung oder einschlägige Promotion.
  • Sie haben mindestens 2 Jahre Erfahrung in der Konzeption und Umsetzung von Web-Anwendungen.
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse und Erfahrung mit serviceorientierten Architekturen und Design-Patterns.
  • Sie haben gute Kenntnisse in relationalen und NoSQL-Datenbanken (MySQL, MS SQL, MongoDB) und ORM-Frameworks wie Hibernate.
  • Sie bringen langjährige Erfahrung in der Erstellung von webbasierten Applikationen (Java EE, JBoss WildFly, XML, JSON, HTML, CSS) mit.
  • Sie können gute Kenntnisse in Versionskontrollsystemen (Git) und Continuous Integration Prozessen (Maven, Bamboo, Bitbucket, Nexus) beisteuern.
  • Folgende Kenntnisse sind von Vorteil:
    • Statistische Auswertung (R)
    • Automatisierte Berichtserstellung (Jasper Reports)
    • Frontendentwicklung (Vaadin, Apache Wicket, Javascript)
    • Docker Systeme
  • Sie haben idealerweise Erfahrungen im Gesundheitswesen, insbesondere in den Qualitätssicherungsverfahren nach §§ 136 ff. SGB V.
  • Sie bringen Selbständigkeit, Engagement und ein hohes Maß an Qualitätsbewusstsein in einem komplexen Aufgabenumfeld mit.
  • Sie verfügen über hervorragende analytisch konzeptionelle Fähigkeiten.

Was wir Ihnen bieten:

  • Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • Flexible Arbeitszeiten, keine Reisetätigkeit
  • Eine leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag für die Beschäftigten des MDK
  • Eine attraktive zusätzliche Altersversorgung
  • Ein innovatives, engagiertes Team
  • Ein spannendes Themenfeld im Gesundheitswesen
  • Einen Arbeitsplatz im Zentrum Berlins

Sind Sie interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (ausschließlich als PDF) mit dem Betreff „IT19AJ20“ unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung per E-Mail an die Leiterin der Abteilung Informationstechnologie, Frau Gesine Chatfield (bewerbung(at)iqtig.org). Bitte beachten Sie dabei die Endung „.org“.

Im Rahmen von Bewerbungen auf unsere Stellenangebote beachten Sie bitte unsere Hinweise zum Datenschutz auf dieser Seite.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!