Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)

29.01.2019

Zur Unterstützung unseres multiprofessionellen Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich „Medizinische Biometrie und Statistik“ als Elternzeitvertretung befristet bis zum 29.02.2020 einen wissenschaftlichenMitarbeiter (w/m/d).

Die statistische Beschreibung der erreichten Versorgungsqualität mit validierten Indikatoren sowie die wissenschaftliche Analyse qualitätsbezogener Zusammenhänge im Gesundheitssystem bilden einen wesentlichen Kern der Arbeit des Instituts. Neue methodische Ansätze in der Abbildung der Versorgungsqualität erfordern die Weiter- und Neuentwicklung der statistischen und biometrischen Instrumente.

Was Sie erwartet:

  • Durchführung und Entwicklung von biometrischen Analysen zur fachlich fundierten Darstellung von Versorgungsqualität in verschiedenen Facetten, z. B. Risikoadjustierung, potentielle Patientengefährdung und Kleinmengen
  • Anwendung und Entwicklung von statistischen Methoden zum Monitoring, zur Risikoadjustierung und Längsschnittdatenanalyse im medizinischen Bereich
  • Statistische Betreuung des QS-Instruments Planungsrelevante Qualitätsindikatoren
  • Abteilungsübergreifende statistische Beratung bei der Konzeption und Durchführung von Projekten

Was Sie brauchen:

  • Ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder äquivalenter Abschluss) im Bereich Statistik oder Mathematik
  • Sehr gute Kenntnisse in statistischer Datenanalyse und statistischer Auswertungssoftware (speziell R), sowie in der Entwicklung neuer statistischer Verfahren
  • Analytisches Denkvermögen, fundiertes Fachwissen und Kommunikationsstärke
  • Freude am selbstständigen Arbeiten, Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit

Was wir bieten:

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Verschiedene Formen der Teilzeitbeschäftigung sind grundsätzlich möglich
  • Eine leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag für die Beschäftigten des MDK
  • Eine attraktive zusätzliche Altersversorgung
  • Ein innovatives, engagiertes Team
  • Einen Arbeitsplatz im Zentrum Berlins

Da die komplexen Aufgaben des Instituts eine intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit notwendig machen, sind soziale Kompetenz und Teamfähigkeit von hoher Bedeutung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (PDF) mit dem Betreff „VG19JG29“ unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung per E-Mail an den Leiter des Fachbereichs, Herrn Prof. Dr. Michael Höhle (bewerbung(at)iqtig.org). Bitte beachten Sie dabei die Endung „.org“.

Im Rahmen von Bewerbungen auf unsere Stellenangebote beachten Sie bitte unsere Hinweise zum Datenschutz auf dieser Seite.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!