Bundesqualitätsbericht

Der Bundesqualitätsbericht (BQB) wird einmal jährlich auf Grundlage der „Richtlinie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung" (DeQS-RL) erstellt und zum 15. August eines jeden Jahres an den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) übergeben.

Seit 2022 wird der Bundesqualitätsbericht für alle Qualitätssicherungsverfahren der DeQS-RL bereitgestellt. Er enthält jeweils

  • die Bundesauswertung des QS-Verfahrens,
  • Einordnungen und Bewertungen der Ergebnisse durch das IQTIG in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Expertengremien sowie Bundesfachkommissionen,
  • Angaben zur Datenvalidität,
  • Ergebnisse des Stellungnahmeverfahrens und der Durchführung der Qualitätssicherungsmaßnahmen (bislang bundesbezogene QS-Verfahren und QS PCI),
  • zusammenfassende Ergebnisse einer jährlichen Stakeholder-Evaluation zum QS-Verfahren (bislang QS PCI) bzw. eine wissenschaftliche Begleitung der Erprobung des QS-Verfahrens (QS WI).

Die Durchführung des Stellungnahmeverfahrens und von Qualitätssicherungsmaßnahmen erfolgt bei den bundesbezogenen QS-Verfahren durch das IQTIG, bei den länderbezogenen durch die Landesarbeitsgemeinschaften (LAG), die die entsprechenden Ergebnisse in Qualitätssicherungsergebnisberichten (QSEB) an das IQTIG übermitteln.

Alle bisher erstellten und seitens des G-BA zur Veröffentlichung freigegebenen Berichte können hier heruntergeladen werden. Eine Ausnahme ist der BQB zum Erfassungsjahr 2017; ein Beschluss zur Freigabe der Veröffentlichung wurde vom G-BA nicht gefasst.

Diese Seite wurde gedruckt auf iqtig.org (Copyright IQTIG 2022). Besuchen Sie uns auf https://iqtig.org. Wir freuen uns!