Aktuelles

Am 5. Dezember 2018 hat der Vorstand des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) Frau Dr. Regina Klakow-Franck auf die bislang noch vakante Stelle der Stellvertretung der Institutsleitung des IQTIG berufen.

weiterlesen

Krankenhausstandorte, die sehr kleine Frühgeborene behandeln, sind seit Anfang 2018 verpflichtet Angaben zur strukturellen sowie personellen Ausstattung der Einrichtung an das IQTIG zu übermitteln. Damit soll geprüft werden, ob diese Perinatalzentren (Versorgungsstufe I und II) bzw. Einrichtungen mit perinatalem Schwerpunkt (Versorgungsstufe III) die festgelegten strukturellen und personellen Voraussetzungen einhalten.

Grundlage für die Abfrage...

weiterlesen

Das neue QS-Verfahren Cholezystektomie (QS CHE) wird eines der ersten drei QS-Verfahren unter der neuen DeQS-Richtlinie sein. Diese hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) am 19. Juli 2018 beschlossen. Die DeQS-RL tritt an die Stelle der Qesü-RL.

weiterlesen

Diese Spezifikation beschreibt die einrichtungsbezogene QS-Dokumentation beim Leistungserbringer. Sie regelt die Bestimmung der dokumentationspflichtigen Einrichtungen, die einrichtungsbezogene QS-Dokumentation selbst und die Übermittlung der Daten, bezogen auf ein Erfassungsjahr.

weiterlesen

Das IQTIG hat auf perinatalzentren.org die aktuellen Daten der Erfassungsjahre 2013 bis 2017 online gestellt. Die Website richtet sich an werdende Eltern sehr kleiner Frühgeborener. Das sind Kinder, deren Geburtsgewicht weniger als 1500 Gramm beträgt. Deutschlandweit gibt es mehr als 210 Spezialkliniken - Perinatalzentren -, die sich auf die medizinische Behandlung sehr kleiner Frühgeborener spezialisiert haben.

Das IQTIG veröffentlicht die...

weiterlesen

Das IQTIG hat die Version 2019 V04 der QS-Basisspezifikation für Leistungserbringer sowie die Version 2019 05 der Spezifikation zu Datenserviceinformationen auf seiner Website veröffentlicht.

Die QS-Basisspezifikation für Leistungserbringer beinhaltet Fehlerkorrekturen bezüglich der patientenidentifizierenden Daten in den Modulen 16/1 und NEO. Außerdem wurde das Datenprüfprogramm angepasst. In der Komponente GPacker erfolgt eine Aktualisierung...

weiterlesen

Die Version V03 der QS-Basisspezifikation für Leistungserbringer 2019 beinhaltet in erster Linie Anpassungen von ICD- und OPS-Kodes entsprechend der Kodeaktualisierungen des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI). Des Weiteren wurde der Modulauslöser des Moduls CHE angepasst, da gemäß Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) für das Verfahren Cholezystektomie (CHE) belegärztliche Leistungen für das...

weiterlesen

Das IQTIG hat seine „Methodischen Grundlagen“ weiterentwickelt. Die Version 1.1s steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Bis zum 15. Januar 2019 haben Institutionen des Gesundheitswesens, wissenschaftliche Institutionen, Patientinnen und Patienten und deren Vertreter sowie weitere fachkundige Einzelpersonen Gelegenheit, zu den Inhalten schriftliche Stellungnahmen einzureichen.

weiterlesen

Der vorliegende Bericht stellt die Ergebnisse der 2017 durchgeführten Datenvalidierung zum Erfassungsjahr 2016 für die Verfahren der externen stationären Qualitätssicherung dar. Die Datenvalidierung ist ein Kernelement der externen Qualitätssicherung. Sie geht der Frage nach, ob die von den Krankenhäusern übermittelten Daten vollständig, vollzählig, korrekt und plausibel sind.

weiterlesen

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 31. Oktober 2018 erstmals die planungsrelevanten Qualitätsergebnisse des Erfassungsjahrs 2017 veröffentlicht. Aus diesem Bericht geht hervor, bei welchen Krankenhausstandorten nach sorgfältiger Prüfung unzureichende Versorgungsqualität festgestellt wurde. Die auf Landesebene für die Krankenhausplanung zuständigen Behörden können nun die aktuellen Ergebnisse dazu nutzen, um Qualitätsprobleme zu...

weiterlesen