Aktuelles

Prof. Dr. Claus-Dieter Heidecke tritt am 1. Januar 2021 die Leitung des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) an. Das teilte der Sprecher des Vorstands der Stiftung für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Dr. Wolfgang Eßer, am Dienstag in Berlin mit. Prof. Dr. Heidecke wurde auf Vorschlag des Stiftungsrats vom Vorstand der Stiftung einstimmig zum Nachfolger des zum Jahresende 2020…

weiterlesen

Das IQTIG hat am 18. September 2020 einen Zwischenbericht zum Thema Entlassmanagement veröffentlicht. Der Zwischenbericht ist Bestandteil einer Beauftragung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) vom 20. September 2018 zur Entwicklung von Indikatoren und Instrumenten für ein sektorenübergreifendes, datengestütztes Qualitätssicherungsverfahren Entlassmanagement. Ziel des einrichtungsübergreifenden QS-Verfahrens ist die Verbesserung der…

weiterlesen

Mit dem Beschluss vom 14. Mai 2020 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) das IQTIG für die Strukturabfrage zur Personalausstattung in der Psychiatrie und Psychosomatik mit der Entwicklung eines Auswertungs- und Berichtskonzeptes beauftragt. Die Richtlinie über die Ausstattung der stationären Einrichtungen der Psychiatrie und Psychosomatik mit dem für die Behandlung erforderlichen therapeutischen Personal gemäß § 136a Absatz 2 Satz 1 SGB V…

weiterlesen

Das IQTIG hat am 18. August 2020 sein Konzept veröffentlicht, wie der Umsetzungsstand eines internen Qualitätsmanagements in den Einrichtungen der Patientenversorgung gemäß "Qualitätsmanagement-Richtlinie" (QM-RL) sektorenübergreifend erhoben werden kann. Der Abschlussbericht mit den Empfehlungen des IQTIG wurde dem Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) am 27. Oktober 2017 übergeben.

In seinem Konzept empfiehlt das IQTIG eine Einrichtungsbefragung…

weiterlesen

Am 16. Juli 2020 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) das IQTIG mit der Entwicklung eines Qualitätssicherungsverfahrens Diagnostik, Therapie und Nachsorge der Sepsis beauftragt. In einem ersten Schritt wurde in einer Konzeptstudie ein Qualitätsmodell entwickelt. In die nun anschließende Entwicklung von Qualitätsindikatoren soll erneut externes Wissen einbezogen werden. Für ein entsprechendes Gremium werden daher Expertinnen und Experten aus…

weiterlesen

Das IQTIG hat am 17. Juli 2020 seine Konzeptstudie zur Entwicklung eines Qualitätssicherungsverfahrens zur Diagnostik, Therapie und Nachsorge der Sepsis veröffentlicht. Am 17. Januar 2019 hatte der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) das IQTIG mit der Entwicklung dieser Konzeptstudie beauftragt. Sie beinhaltet die Vorarbeiten für ein QS-Verfahren für die Versorgung von Patientinnen und Patienten mit der Diagnose Sepsis. Die Qualitätsaspekte sollten…

weiterlesen

Das IQTIG hat seinen vierten Tätigkeitsbericht veröffentlicht. Er umfasst das Jahr 2019 und informiert unter anderem über die Auswirkungen der am 1. Januar 2019 in Kraft getretenen neuen „Richtlinie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung“ (DeQS-RL) des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) auf die extern vergleichende Qualitätssicherung.

„Die zurückliegenden fünf Jahre seit der Gründung des IQTIG 2015 haben gezeigt, wie…

weiterlesen

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 18. Juni 2020 beschlossen, die Vorgaben zur Dokumentation nach der "Richtlinie für organisierte Krebsfrüherkennungsprogramme" (oKFE-RL) zum 1. Oktober 2020 in Gang zu setzen. Der Beschluss tritt am Tag nach seiner Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft. Demnach sind die in der Richtlinie geregelten Vorgaben zur Leistungserbringerdokumentation ab dem 1. Oktober verpflichtend anzuwenden. Der…

weiterlesen

Das IQTIG hat sich an der neuen S3-Leitlinie „Sectio caesarea“ (Kaiserschnitt) der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) beteiligt. Unter Mitwirkung des Instituts ist der Abschnitt zur externen Qualitätssicherung zur Vermeidung unnötiger Kaiserschnitte entstanden.

Die Kaiserschnittrate in Deutschland hat sich seit den 1990er Jahren bis heute von 15 Prozent auf mehr als 30 Prozent mehr als verdoppelt. Seit 2014 sinkt sie…

weiterlesen

Das IQTIG hat im Rahmen der Entwicklung eines Qualitätssicherungsverfahrens zur „Versorgung von volljährigen Patienten und Patientinnen mit Schizophrenie, schizotypen und wahnhaften Störungen“ unter anderem dokumentationsbasierte Qualitätsindikatoren entwickelt. Diese sollen nun im Rahmen einer Machbarkeitsprüfung erprobt werden. Dafür suchen wir sowohl Krankenhäuser, Psychiatrische Institutsambulanzen sowie niedergelassene Fachärzte, die sich…

weiterlesen
Diese Seite wurde gedruckt auf iqtig.org (Copyright IQTIG 2020). Besuchen Sie uns auf https://iqtig.org. Wir freuen uns!