Bundesqualitätsbericht

Der Bundesqualitätsbericht (BQB) wird einmal jährlich auf Grundlage der „Richtlinie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung" (DeQS-RL) erstellt und zum 15. August eines jeden Jahres an den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) übergeben.

Seit 2021 wird der Bundesqualitätsbericht für jedes Qualitätssicherungsverfahren gesondert bereitgestellt. Dies sind zurzeit die QS-Verfahren 1 bis 6 der DeQS-RL:

Der Bundesqualitätsbericht enthält jeweils die Bundesauswertung des QS-Verfahrens, die Einordnungen und Bewertungen der Ergebnisse durch das IQTIG in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Expertengremien sowie zusammenfassende Ergebnisse einer jährlichen Stakeholder-Evaluation zum QS-Verfahren (QS PCI) bzw. eine wissenschaftliche Begleitung der Erprobung des QS-Verfahrens (QS WI).

Zukünftig wird der BQB auch über die aus der „Richtlinie über Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern" (QSKH-RL) in die DeQS-RL übergegangenen QS-Verfahren berichten. Zusätzlich werden Ergebnisse der an das IQTIG übermittelten Qualitätssicherungsergebnisberichte (QSEB) der Landesarbeitsgemeinschaften (LAG) zur Durchführung der qualitätssichernden Maßnahmen sowie Angaben zur Datenvalidität enthalten sein.

Alle bisher erstellten und seitens des G-BA zur Veröffentlichung freigegebenen Berichte können hier heruntergeladen werden. Eine Ausnahme ist der BQB zum Erfassungsjahr 2017; ein Beschluss zur Freigabe der Veröffentlichung wurde vom G-BA nicht gefasst.

Diese Seite wurde gedruckt auf iqtig.org (Copyright IQTIG 2022). Besuchen Sie uns auf https://iqtig.org. Wir freuen uns!