Vermeidung nosokomialer Infektionen – postoperative Wundinfektionen (QS WI)

Postoperative Wundinfektionen können als Komplikationen nach einem chirurgischen Eingriff auftreten. Sie entstehen durch das Eindringen von Krankheitserregern (überwiegend Bakterien) über die äußere Hautschicht oder über die inneren Schleimhäute in Operationswunden. Mit einem Anteil von 22,4 Prozent sind sie die zweithäufigste nosokomiale Infektion in Deutschland.

Auch in hochentwickelten Gesundheitssystemen wie dem deutschen stellen postoperative Wundinfektionen ein relevantes Risiko für Patientinnen und Patienten dar und sind daher eine kontinuierliche Herausforderung an die Hygiene und den klinischen Infektionsschutz.

Ziel des QS-Verfahrens ist es, die Qualität der Maßnahmen ambulanter und stationärer Leistungserbringer zur Vermeidung nosokomialer postoperativer Wundinfektionen zu messen, vergleichend darzustellen und zu bewerten.

Allgemeines zum Verfahren

Detaillierte Informationen zu diesem Verfahren finden Sie auf

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Die Antworten zu häufig gestellten Fragen in diesem Verfahren finden sie auf

Rechenregeln und Auswertung

Die prospektiven Rechenregeln werden im Vorlauf zu einem Erfassungsjahr erstellt. Die endgültigen Rechenregeln werden im Nachgang, nach der Berechnung der Qualitätsindikatoren für ein Erfassungsjahr zur Verfügung gestellt. Sie weichen ggf. von den prospektiven Rechenregeln ab.

Weiter unten auf dieser Seite können die prospektiven Rechenregeln für das Erfassungsjahr 2018 und ab Ende dieses Jahres auch die endgültigen Rechenregeln für das Erfassungsjahr 2017 für die Qualitätsindikatoren des QS-Verfahrens QS WI heruntergeladen werden. Die entsprechenden Beschlüsse des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) sind auf dessen Webseite zu finden.

Auswertung und Rechenregeln: nosokomiale postoperative Wundinfektionen ambulant (QSWINIA)

  • Qesü-RL

Auswertung und Rechenregeln: nosokomiale postoperative Wundinfektionen stationär (QSWINIS)

  • Qesü-RL

Auswertung und Rechenregeln: Hygiene- und Infektionsmanagement ambulant (QSWIHIA)

  • Qesü-RL

Auswertung und Rechenregeln: Hygiene- und Infektionsmanagement stationär (QSWIHIS)

  • Qesü-RL

Spezifikation: QS WI – Sozialdaten (Wundinfektionen) (NWIWI)

Spezifikation: QS WI – Sozialdaten (Tracer-Eingriffe) (NWITR)