QS-Verfahren Diagnostik, Therapie und Nachsorge der Sepsis: Abschlussbericht

Das IQTIG hat seinen Abschlussbericht zur Entwicklung eines Qualitätssicherungsverfahrens Diagnostik, Therapie und Nachsorge der Sepsis veröffentlicht. Ziel dieses QS-Verfahrens ist die Messung und vergleichende Darstellung patientenrelevanter Qualitätsaspekte der Sepsis bei erwachsenen Patientinnen und Patienten, um so eine Reduzierung der Letalität, neu auftretender Morbiditäten und Pflegebedürftigkeit zu erreichen.

Das zukünftige QS-Verfahren soll die Prozess-, Struktur- und Ergebnisqualität der Krankenhäuser inklusive der Notaufnahmen / Rettungsstellen bei der Behandlung erwachsener Patientinnen und Patienten mit Sepsis einrichtungsvergleichend abzubilden. Hierbei werden alle relevanten Phasen der Behandlung sowie die Prävention berücksichtigt. Außerdem konnte ein QS-Filter zur Auslösung entwickelt werden der die geltende Sepsis-3 Definition abbildet und es so möglich macht Patientinnen und Patienten mit Sepsis zu erkennen und für dieses Verfahren auszuwerten.  

Das IQTIG hat den Abschlussbericht am 31. Mai 2022 an den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) übergeben. Die bereits am 16. Juli 2020 vom G-BA mitbeauftragte Machbarkeitsprüfung startete am 1. Juli 2022. Ihre Abgabe ist für den 30. Juni 2023 geplant.

Am 17. Januar 2019 war das IQTIG bereits durch den G-BA beauftragt worden, eine Konzeptstudie zum Thema „Diagnostik, Therapie und Nachsorge der Sepsis“ zu erstellen. Die Abgabe des Berichts erfolgte am 13. Dezember 2019. Der G-BA hat die Veröffentlichung der Konzeptstudie ebenfalls am 16. Juli 2020 beschlossen. Das hier entwickelte Qualitätsmodell mit insgesamt 13 Qualitätsaspekten bildet die Grundlage für den nun veröffentlichten Abschlussbericht.

Diese Seite wurde gedruckt auf iqtig.org (Copyright IQTIG 2022). Besuchen Sie uns auf https://iqtig.org. Wir freuen uns!