Nierentransplantation (NTX)

Bei einem endgültigen Nierenversagen (terminale Niereninsuffizienz) können nur die regelmäßige Dialyse oder eine Transplantation das Leben des Patienten erhalten. Die Nierentransplantation ist ein etabliertes Verfahren und die bestmögliche Behandlung von Patienten mit endgültigem Nierenversagen.

Das QS-Verfahren Nierentransplantation bezieht sich ausschließlich auf den Organempfänger – im Gegensatz zum QS-Verfahren Nierenlebendspende, das dem Organspender gilt. Die Indikatoren im QS-Verfahren Nierentransplantation beziehen sich auf die Sterblichkeit im Krankenhaus, auf Komplikationen während und nach der Operation, auf die Funktionalität des transplantierten Organs sowie auf die Überlebensraten von Patienten in der langfristigen Nachbeobachtung.